Wir im Saarland - Grenzenlos (04.06.2018)

Wir im Saarland - Grenzenlos

 

Diese Woche berichtet "Wir im Saarland - Grenzenlos" über ein Betreuungsprogramm für verschuldete Landwirte und ein Kartenspiel für "Les Bleus". Außerdem geht es um eine Klosterscheune im Elsass und SR-Chanson-Experte Gerd Heger blickt auf die Sommerkonzerte und Festivals der Großregion.

Sendung: Montag 04.06.2018 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Video [Wir im Saarland - Grenzenlos, 04.06.2018, Länge: 5:11 Min.]
Ein offenes Ohr in der Krise: Betreuungsprogramm für verschuldete Landwirte
Der Lothringer Laurent Vaucher produziert - wie schon sein Vater - Getreide auf dem eigenen Hof. Seit der miserablen Ernte von 2016 ist der Landwirt wie viele seiner Kollegen hoch verschuldet. Jeder zweite Landwirt im Département Moselle lebt unterhalb der Armutsgrenze. Mit einem Betreuungsprogramm versucht die Landwirtschaftskammer nun, ihnen und ihren Betrieben wieder auf die Beine zu helfen.


Video [Wir im Saarland - Grenzenlos, 04.06.2018, Länge: 4:34 Min.]
Ein Kartenspiel für „Les Bleus“: Sonder-Edition zur Fußball-WM kommt aus Nancy
Am 14. Juni startet in Russland die Fußball-Weltmeisterschaft. In Saint-Max, einem Vorort von Nancy, arbeitet die einzige Spielkartenfabrik Frankreichs. Das neueste Produkt von „Frances Cartes“ ist der französischen Nationalmannschaft gewidmet. Rechtzeitig zur WM bringen die Spielkartenmacher eine Sonder-Edition mit den Bildern der Nationalspieler heraus.

Ateliers de fabrication
France Cartes SAS
49 rue Alexandre 1er
54130 Saint-Max
Frankreich

Telefon: 0033 (0)3 83 21 32 32
RCS Nancy 759 800 675
Internet: www.cartamundi.fr


Video [Wir im Saarland - Grenzenlos, 04.06.2018, Länge: 5:42 Min.]
Ein Fluss voller Überraschungen: Entdeckungstour entlang der französischen Mosel
Die Mosel bei Perl und weiter flussabwärts ist ein beliebtes Ausflugsziel für Saarländer. Weitaus weniger bekannt, aber nicht weniger schön ist die Flusslandschaft an ihrer Quelle. Die Mosel ist hier noch jung, nicht begradigt oder gestaut und zum Teil auch ziemlich wild. Wir folgen dem Fluss per Kanu und zu Fuß von der Quelle am Berg Drumont bis in das Felsendörfchen Liverdun zwischen Toul und Nancy.

Sendehinweis: „Fahr mal hin: Die französische Mosel. Von der Vogesenquelle bis nach Liverdun“ zu sehen am 10.6.2018 um 15.15 Uhr im SR Fernsehen.


WimS - KURZ & GUT (Foto: SR)

Kurz und gut

Tipps und Trends aus der Großregion [mehr]


Video [Wir im Saarland - Grenzenlos, 04.06.2018, Länge: 6:02 Min.]
Ferien beim Nachbarn: Klosterscheune mit Blick auf die Weinberge
Wer Urlaub im Elsass machen will, ist in Ribeauvillé genau richtig. Das malerische Örtchen an der Weinstraße ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen oder Radtouren. Das dachten sich auch die Gastgeber der „Grange du Couvent“. Sie leben sonst in Colmar und kommen meist am Wochenende raus ins Grüne. Die Bewirtung von Gästen in ihrer luxuriös ausgebauten Klosterscheune ist für sie keine Arbeit, sondern Erholung.

Anne und Pierre Étienne Reitter
La Grange du Couvent

2 Rue du Lutzelbach
68150 Ribeauvillé

Telefon: 0033 (0)784257492 oder 0033 (0)389223122
E-Mail: contact@lagrangeducouvent.com
Internet: http://lagrangeducouvent.com


Video [Wir im Saarland - Grenzenlos, 04.06.2018, Länge: 4:15 Min.]
SR-Chanson-Experte Gerd Heger im Interview
SR-Chanson-Experte Gerd Heger gibt einen Überblick über Sommer-Konzerte und Festivals in der Großregion.

Im Rahmen des Saarbrücker Altstadtfestes findet im Innenhof der Stadtgalerie wieder das Festival „RendezVous Chanson“ statt. Dort treffen deutsche Liedermacher auf französische Chanson-Künstler. Das Treffen der Song-PoetInnen startet am Freitag, den 15. Juni ab 18 Uhr. Am Samstag und Sonntag beginnen die Konzerte um 15.30 Uhr.

Im elsässischen La Petite-Pierre findet vom 4. bis 15. August das Jazz-Festival „Au Grès du Jazz“ statt. Dort werden weltbekannte Künstler wie Rokia Traoré aus Mali, der Südafrikaner Abdullah Ibrahim und die „Brooklyn Funk Essentials“ auftreten.


Moderation: Susanne Gebhardt

Die Moderatoren des neuen Vorabends: Jochen Erdmenger, Susanne Gebhardt und Marcel Lütz-Binder. (Foto: SR)

Artikel mit anderen teilen