Wahltag im Saarland

Wahltag im Saarland

Wir im Saarland - Die Reportage

 

Das Saarland hat gewählt und wir waren dabei. Am Wahltag haben wir junge Hoffnungsträger der SPD, ehrenamtliche Wahlhelfer in Rehlingen-Siersburg und den Newcomer von bunt.saar begleitet und außerdem geschaut, was hinter den Kameras im Wahlstudio los war.

Sendung: Freitag 01.04.2022 18.50 Uhr

Rund 11.500 Wahlberechtigte waren am Sonntag in Rehlingen-Siersburg zur Wahl aufgerufen. 250 Wahlhelfer in 23 Wahlbezirken waren im Einsatz. Einer von ihnen: Dietmar Zenner aus Hemmersdorf. Seit 30 Jahren engagiert er sich ehrenamtlich. Mit Witz und Humor sorgt er im Wahllokal für Unterhaltung. Sein oberster Dienstherr ist Bürgermeister Joshua Pawlak. Der 31-jährige fungiert als Gemeindewahlleiter und ist verantwortlich für einen reibungslosen Ablauf der Wahlen. Christine Herrmann war vor, während und nach der Stimmabgabe dabei.

Der Sieg der SPD

Die meisten Stimmen hat landesweit die SPD geholt. Davon profitiert haben auch Kira Braun und Sascha Haas. Die beiden jüngsten SPD- Landtagskandidaten wussten,  dass ihre Partei wohl die Wahl gewinnen wird. So hoch haben sie aber nicht erwartet. Wolfram Jung hat die beiden durch den Wahltag bis zur absoluten Mehrheit begleitet.

Ernüchterung bei bunt.saar

Anders als bei der SPD war es bei der Wählervereinigung bunt.saar. Sie hatte nur einen kurzen Wahlkampf, nur fünf Monate blieben, um möglichst viele Wählerinnen und Wähler von ihrem Programm zu überzeugen. Bunt.saar setzte auf Umweltthemen wie den Anstieg des Grubenwassers oder die Ansiedlung einer Batteriefabrik durch den chinesischen Svolt Konzern in Überherrn. In den letzten Umfragen lag bunt.saar bei immerhin 3 Prozent. Das machte Hoffnung und einige glaubten an einen Einzug in den Landtag. Alexander M. Groß hat den Spitzenkandidaten Werner Ried durch die Achterbahn seiner Gefühle begleitet - von der Stimmabgabe bis zum ernüchternden Wahlergebnis.

Hinter den Kulissen

Auch für die Medienvertreter ist die Landtagswahl eine echte Herausforderung. Im Pressecenter der Congresshalle wurden über Wochen etliche Fernseh- und Radiostudios hochgezogen. Kurz vor den ersten Prognosen herrscht konzentrierte Anspannung, mit der Ankunft der Spitzenkandidaten und -kandidatinnen wird es hektisch. Welcher Sender bekommt die ersten Interviews? Tobias Seeger über den Stress hinter den Kameras und den Mikrofonen.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja