Heimat Campingplatz – Zwei Holländer im Saarland

Heimat Campingplatz – Zwei Holländer im Saarland

Wir im Saarland – Die Reportage

 

Raus aus Amsterdam – rein ins Saarland: Gidi van de Belt und Vincent Rentenaar wollten raus aus der lauten, viel zu engen Großstadt. Ihr Traum vom Leben: einen Campingplatz betreiben, eigener Chef sein, umgeben von jeder Menge Natur.

Sendung: Freitag 01.10.2021 18.50 Uhr

Gidi van de Belt (Foto: SR C. Herrmann)

Gefunden haben die beiden ihren Traum-Ort vor fünf Jahren in der Nähe von Losheim. Hier liegt der Campingplatz „Girtenmühle“. Gidis Vater hat das Areal bei einer Zwangsversteigerung erworben. Lange hatten sie gesucht, in Belgien und in den Niederlanden, doch erst im Saarland wurden sie fündig und verliebten sich auf den ersten Blick. „So etwas findest du nicht in den Niederlanden. Und dann auch noch fast fünf Hektar groß. Das ist irgendwie ein Traum. Wir leben unseren Traum hier!“, erzählt Gidi van de Belt.

Vincent Rentenaar  (Foto: SR C. Herrmann)

Ihren Traum vom Campingplatz gestalten die beiden Holländer bereits seit fünf Jahren nach ihren Vorstellungen. Das Hauptgebäude wurde saniert und wärmegedämmt, auf ökologische Weise - mit Hanf. Vincent und Gidi wollen ihr Leben nachhaltig ausrichten. Auf ihrer Außenterrasse betreiben sie eine Bar, dort gibt es nur Bioprodukte im Angebot. Jeden Winter sind die beiden Holländer damit beschäftigt ihre neuen Ideen zu verwirklichen. Wenn die Gäste weg sind, wird gebaut und gewerkelt. Im Inneren werden neue Räume gestaltet für Feste und Events, draußen auf dem Platz entstehen Safari-Zelte, die Platz für bis zu zehn Personen bieten.

Fest auf dem Campingplatz Girtenmühle (Foto: SR C. Herrmann)

Doch das alles kostet nicht nur Zeit und Energie, sondern auch Geld. Umso wichtiger ist, dass der Campingplatz gut läuft. Gidi und Vincent bleiben nur wenige Monate im Jahr, um Geld einzunehmen. Mit den Einnahmen finanzieren sie die Renovierungsarbeiten. Sie haben noch viele Pläne und viel vor. Beide wissen schon jetzt: "Wir bleiben hier, an diesem wunderschönen Ort!" Doch was beide Jungunternehmer bis dato nicht wissen: Ihr Traum vom Campingplatz wird im Laufe der zwölfmonatigen Dreharbeiten noch auf eine schwere Probe gestellt. Corona geht auch an den Holländern und ihrem Unternehmen nicht spurlos vorbei. Christine Herrmann hat die beiden in den letzten Monaten bei Ihrem „Ankommen“ im Saarland, mit der Kamera begleitet.

Artikel mit anderen teilen


Ihre Meinung

Sind Sie pro oder contra?

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für Ihren Beitrag, er wurde erfolgreich gesendet.
Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja