Wir im Saarland - Die Reportage: Wem gehört der Wald?

Wem gehört der Wald?

Wir im Saarland - Die Reportage

 

„Wir im Saarland - Die Reportage“ wagt sich diesmal in ein Konfliktgebiet: den Wald. Die saarländischen Wälder sind schön und im bundesweiten Vergleich sehr gesund. Trotzdem oder vielleicht gerade deswegen, hat ein erbitterter Verteilungskampf begonnen.

Sendung: Freitag 06.11.2020 18.50 Uhr

Nagelbretter auf Fahrradstrecken, gespannte Schnüre auf Kopfhöhe, umgefahrene Kinder. Wir begeben uns auf einen Streifzug durch den saarländischen Wald. Treffen dort Radfahrer, Hundehalter, Spaziergänger, Jogger, Jäger und  Waldbesitzer. Sie alle nutzen den Wald, sei es um sich zu erholen oder beruflich. Es könnte eigentlich sehr friedlich zugehen, aber es gibt jede Menge Konflikte. Jeder fühlt sich im Recht und von allen anderen angegriffen. Da stellt sich die Frage: Wem gehört der Wald?

Bildergalerie: Wald

Diesen Frühling ist der Streit derart eskaliert, dass das Umweltministerium Schilder mit dem Waldgesetz aufgehängt hat. Muss als nächstes die Polizei in den Wald?

„Wir im Saarland - Die Reportage“ trifft Menschen, die alle den gleichen Wald betrachten und trotzdem etwas anderes darin sehen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja