Wir im Saarland - Das Magazin (13.01.2022)

Wir im Saarland - Das Magazin

 

In dieser Woche geht es in „Wir im Saarland – Das Magazin“ um radbegeisterte Menschen, frustrierte Schausteller und Faasebooze. Außerdem stellen wir verrückte Autoschrauber aus Honzrath vor.

Sendung: Donnerstag 13.01.2022 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Tour extrem  - Mit dem Rad über die  Seidenstrasse  

Mit dem Rad von Alt-Saabrücken nach Vietnam - das hat sich Fabian Theobald für 2022 vorgenommen. Auslöser war eine berufliche und private Corona-Krise - der Erfinder des “toughruns - Ab in de Batsch”-Rennens hatte durch die Pandemie plötzlich viel Zeit zum Nachdenken und nach und nach reifte die Idee zu einer Radtour quer durch Europa und Asien.

Ein Jahr Vorbereitung liegt hinter ihm: mit 10000 Trainingskilometern auf dem Rad, detaillierter Routenplanung, Reiseimpfungen und dem Zusammenstellen der Ausrüstung. Am 1. März soll es losgehen - 20000 Kilometer liegen dann vor Theobald.


Achterbahnfahrt: das Jahr der Radsportlerin Lisa Klein

Sie war schon so erfolgreich, medaillendekoriert, in den Vorjahren. Dieses vergangene Jahr aber, dieses „goldene“ 2021, toppt alles. Im Positiven dank Olympiasieg und WM-Titel. Am Ende aber auch im Negativen. Eine schwere Schulterfraktur nach einem Mountainbikesturz zwang die erste 25jährige aus Lauterbach zum vorzeitigen Ende ihrer bislang erfolgreichsten Saison. Die Folgen sind noch immer spürbar. Im Frühjahr will Lisa Klein wieder starten und  ihre Premiere beim Klassiker Paris-Roubaix feiern. Im Sommer soll dann der Höhepunkt folgen,  die Tour de France  der Frauen. Ein Meilenstein für den Frauenradsport und das wichtige Thema Gleichberechtigung im Profiradsport. 


Kein ‚Allez Hopp‘ – Faasenacht auf Sparflamme   

Viele blicken skeptisch ins neue Jahr, auch die Karnevalisten. Normalerweise wäre jetzt schon ihre Saison. Bis Aschermittwoch würde es landauf, landab Kappensitzungen und Umzüge geben. Doch die Pandemie macht ihnen einen Strich durch die Rechnung. Viele Veranstaltungen sind abgesagt. Und das schon im zweiten Jahr. Mit weitreichenden Konsequenzen: Vereinen gehen die Aktiven von der Stange, Kostümhändlern brechen die Einnahmen weg. 2022, auch für Faasebooze ein schwieriges Jahr.  


Bedrohte Existenz – Corona bremst Schausteller aus  

Zwangspause fürs Schausteller-Gewerbe: „Kirmes ist unser Leben!“, sagt Patricia Massel, die mit Ihrem Mann und den zwei Söhnen mehrere Fahrgeschäfte betreibt. Doch Kirmes, das war einmal, denn seit zwei Jahren ist mit dem „Umher-Reisen“ Schluss. Corona hat das Leben der saarländischen Schausteller-Familie massiv verändert. Von einem Tag auf den anderen war altes Leben nicht mehr existent. Familie Massel aus Wadgassen musste neue Wege gehen. Mit einem Imbiss, den sie später zum Biergarten ausgebaut haben, hält sich die Familie über Wasser. Der größte Wunsch der Schausteller: Endlich wieder auf Volksfeste fahren!


Taxi–Taxi: Aus Schrott wird Kult  

Sie fahren durch ganz Deutschland und kaufen schrottreife Autos. Dann überführen sie sie in ihre Werkstatt nach Honzrath und nur wenige hundert Arbeitsstunden später, bringen sie deutschlandweit Augen von Filmfans zum leuchten. Kevin Porten und Christian Weinhold  bauen Autos aus Filmen nach. Sie besitzen schon die Zeitmaschine aus Zurück in die Zukunft, das Ghostbusters Auto. Ihr Projekt für dieses Jahr: Sie bauen das Auto aus dem französischen Kultfilm Taxi Taxi nach.


Moderation: Jochen Erdmenger

Eine Stimme von SR 2: Jochen Erdmenger (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja