Wir im Saarland - Das Magazin (18.03.2021)

Wir im Saarland - Das Magazin

 

In dieser Woche geht es in „Wir im Saarland - Das Magazin“ um den Ärger über eine geplante Seniorenresidenz in Merchweiler, eine neue App für blinde und sehbehinderte Menschen, Pfandringe für Bedürftige und wir gehen auf die Pirsch in unserer Serie „Wild und Wüst“.

Sendung: Donnerstag 18.03.2021 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Stadt Land Streit – Geplante Seniorenresidenz in Merchweiler sorgt für Ärger

Leise sind sie nicht die Merchweiler Bürger, die sich über das 12 Millionen Euro Bauprojekt Seniorenresidenz "Merchtalblick" beschweren. Trotzdem herrscht Stille. Denn weder Bürgermeister noch Gemeinderat noch der Bauherr ASB hätten auch nur einmal mit den verärgerten Anwohnern gesprochen. Nur wenn über ein Jahr nur übereinander, statt miteinander gesprochen wird, dann wird die Stille ohrenbetäubend laut.


Orientierungshilfe – Blindenapp soll Mobilität erleichtern

Sich blind in einer Stadt zu bewegen ist eine Herausforderung, die sich die wenigsten wirklich vorstellen können. So aber sieht die Realität der Blinden aus. Sie müssen ohne Augenlicht zur Haltestelle kommen, herausfinden, wann genau ihr Bus abfährt, und schließlich in die richtige Linie einsteigen. Derzeit testen blinde Fahrgäste eine neue App der Saarbahn GmbH, die Barrieren abbauen soll und damit die Fortbewegung in der Stadt erleichtert. Wir begleiten einen der Test-Passagiere auf seinem täglichen Weg zwischen Wohnung und Arbeit.

Gast im Studio:
Dr. Daniel Bieber Beauftragter für die Belange von Menschen mit Behinderungen


Pfandringe – funktioniert die gute Idee?

Fast 50 Prozent der Bedürftigen sind darauf angewiesen, um sich eine warme Mahlzeit zu finanzieren: Pfandsammeln. Damit diese Menschen nicht länger im Müll nach Flaschen suchen müssen, hat die Stadt Saarlouis Pfandringe in der Stadt aufgehängt. Wir haben mit einer Streetworkerin gesprochen, wie die Pfandringe bei Ihren Klienten ankommen und warum die Bürger dabei mitziehen müssen.


Wild und Wüst – Beobachtungen im Tierpark

In unserer Serie „Wild und Wüst“ begleiten wir den Zoologen Roman Wüst diesmal in den Wildpark Freisen. Dort gibt es eine unterhaltsame Lehrstunde über Geweihträger in den deutschen Wäldern. Der Tierexperte erklärt den Unterschied zwischen Reh-, Dam- und Rotwild und zeigt, warum es auch beim Geweih nicht nur auf die Größe ankommt.


Moderation: Christine Alt

Christine Alt (Foto: Pasquale D'Angiolillo/SR)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja