Wir im Saarland - Das Magazin (28.01.2021)

Wir im Saarland – Das Magazin

 

In dieser Woche geht es in „Wir im Saarland – Das Magazin“ um sensible Daten im Müllcontainer, Erstsemester die sich das Unileben anders vorgestellt haben, ein Modellprojekt zum selbstständigen zuhause Wohnen für Senioren und den Trend zum Dschungelleben im Wohnzimmer.

Sendung: Donnerstag 28.01.2021 18.50 Uhr


Themen der Sendung


Entsorgung – Daten im Müll

Müll wird immer wieder zum Streitthema, besonders, wenn er einfach in der Landschaft entsorgt wird. Noch gravierender: wenn sich in diesen Abfallbergen Akten befinden, sensible Daten. Die sind dann nämlich für alle einsehbar. Ein Thema für den Datenschutz. „Wir im Saarland– Das Magazin“ geht auf Spurensuche und stellt fest: Daten im Müll gibt es öfter als viele denken.


Erstsemester – leben oder eher überleben?  

Zum Ende des ersten Corona-Semesters an der Uni checken wir den akademischen Nachwuchs: Luca aus IIlingen-Hirzweiler, der Chemie und Deutsch auf Lehramt studiert, und Kathrin aus Saarbrücken, die trotz Corona, einen Neustart in Bonn gewagt hat. Wie lernt man neue Leute im Lockdown kennen und wie lernt man den Stoff, wenn der Dozent kein Digital Native ist? Eine Reportage über die Generation Corona und ihren ganz persönlichen Kampf für ihre Zukunftsträume.


Wohnen zuhause – selbstständig im Alter

Die meisten Senioren möchten so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden leben. Ein Modellprojekt im Saarland soll dabei helfen, dass dieser Wunsch gelingt. So werden in die Wohnungen, der Projektteilnehmer zum Beispiel Bewegungssensoren installiert, die über ein „intelligentes System“ erkennen, ob sich die Person regelmäßig bewegt. Falls nicht, wird Alarm ausgelöst. Und ein Tablet ermöglicht die Kommunikation via Videochat. Eine Bereicherung für Senioren gerade in Zeiten von Corona. Noch ist das System in der Testphase, könnte bei Erfolg aber ausgeweitet werden.

Gast im Studio

Uto Scheidt über technische Unterstützung von Senioren

Selbstbestimmtes und ein anderes Leben für ältere Menschen durch technische Unterstützung – darüber spricht Moderator Marcel Lütz-Binder mit Udo Scheidt vom AAL(Alltagsunterstützende Assistenz-Lösungen)-Netzwerk Saar. Corona hat die Technik-Akzeptanz bei Senioren sprunghaft ansteigen lassen – trotzdem müssen Programme gerade für Ältere einfach in der Benutzung sein. Wie das gelingt und in welchen Bereichen die Unterstützung möglich ist, erläutert Udo Scheidt.


Urban Jungle – Grünes Zuhause mit Omas Zimmerpflanzen

Stay at home – liegt in Corona-Zeiten im Trend. Und damit es zu Hause auch richtig wohnlich wird, gilt bei vielen jungen Leuten bei der Inneneinrichtung: Je grüner, desto besser. Wie in einen Urwald versetzt, fühlt man sich in der Wohnung einer 29-jährigen Saarbrückerin. Exotische Pflanzen treffen hier auf Exemplare, die Großmutter schon liebte. Gummibaum, Ficcus und Monsterblatt, viele Jahre als spießig verbannt, erleben eine Renaissance. Vom Hype um die Topfpflanze profitiert auch Julien Brengel. Er liefert per Rad gekaufte und selbst gezogene Pflänzchen aus. Gärtnermeister Dieter Bessey aus Hilbringen freut sich über den Trend und stellt fest: Die jungen Topfpflanzen-Fans sind erstaunlich gut informiert…


Moderation: Marcel Lütz-Binder

Marcel Lütz-Binder (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja