Wir im Saarland - Das Magazin (29.04.2021)

Wir im Saarland - Das Magazin

 

In dieser Woche geht es in „Wir im Saarland – Das Magazin“ um Verkehrsprobleme in Homburg-Beeden, steigende Holzpreise, einen Beauftragten für Nachhaltigkeit und Taschen aus bunten Winddrachen.

Sendung: Donnerstag 29.04.2021 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Stadt-Land-Streit – Wut und Verzweiflung in Beeden

"Keiner hat Respekt vor uns, es tut sich nichts!", sagt eine Anwohnerin der Pirminiusstraße in Beeden uns im Interview und hat dabei Tränen in den Augen. Vor über einem Jahr berichteten wir das letzte Mal über die vielfältigen Verkehrsprobleme in dieser Homburger Straße. Nach unserem Beitrag kam es zum ersten Treffen zwischen Bürgern und Stadtverwaltung seit Jahren. Es wurde Hilfe versprochen. Dass die Stadt seitdem gar nichts getan hätte, kann man nicht sagen, aber Zufriedenheit klingt einfach anders.


Steigende Holzpreise – Waldbesitzer profitieren nicht davon

In den letzten Wochen ist der Holzpreis um fast 50 Prozent gestiegen. Die Lieferzeiten betragen mittlerweile gut acht Wochen für den Baustoff Holz. Handwerker stöhnen über Engpässe, Häuslebauer über höhere Kosten. Schuld daran: die hohe Nachfrage aus dem Ausland. Vor allem in den USA ist man bereit für den Baustoff Holz mehr zu zahlen als hierzulande. Während die großen Sägewerke satte Gewinne einfahren, haben die saarländischen Waldbesitzer das Nachsehen. Ihnen geht es wie den Bauern: sie haben zwar die Arbeit mit den Wäldern, verdienen aber am großen Aufschwung nicht mit.

Gast im Studio:

Thomas Steinmetz, Leiter SaarForst Landesbetrieb

Der Leiter des SaarForst Landesbetriebes, Thomas Steinmetz, ist zu Gast im Studio und spricht über die saarländische Holzwirtschaft und ihre Verflechtungen auf regionaler und internationaler Ebene.


Engagement – ehrenamtlich für die Nachhaltigkeit

Es ist das Schlüsselwort unserer Zeit: „Nachhaltigkeit“. Klimawandel, Insektensterben, Massentierhaltung – all das rückt zunehmend ins öffentliche Interesse. Immer mehr Menschen sind sensibilisiert, achten darauf „nachhaltig“ zu leben. Auch Städte arbeiten mit Nachhaltigkeitsbeauftragen zusammen. Was aber macht ein Nachhaltigkeitsbeauftragter eigentlich? Und wie kann er sich durchsetzen? Der Nachhaltigkeitsbeauftragte in St. Ingbert hat uns mitgenommen auf seiner Tour durch die Stadt.


Unikate – Kites werden zu Taschen

Zu schade für die Mülltonne: Kiten ist im Trend: die bunten Drachen sieht man vor allem an Nord- und Ostsee durch die Luft fliegen. Doch was so schön aussieht, ist letztlich Plastikmüll. Sind die Kites aus der Mode werden sie einfach weggeworfen oder aber Andreas Bedersdorfer macht daraus was Neues. Mit einem Freund gründete der Saarbrücker im Jahr 2005 das Modelabel „Schwerelosigkite“. Ob Taschen, Rücksäcke, Gürtel oder Kulturbeutel – aus den alten Kite-Stoffen entstehen noch einmal neue Unikate, die sich gut verkaufen lassen.


Moderation: Christine Alt

Christine Alt (Foto: Pasquale D'Angiolillo/SR)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja