Wir im Saarland - Das Magazin (03.12.2020)

Wir im Saarland – Das Magazin

 

In dieser Woche geht es in „Wir im Saarland – Das Magazin“ um die Vorbereitungen der Impfzentren, Corona und neue berufliche Perspektiven, hochfliegende Eisenbahnpläne und was daraus geworden ist, sowie die trüben Aussichten für Fische in saarländischen Gewässern.

Sendung: Donnerstag 03.12.2020 18.50 Uhr


Themen der Sendung


Anfang vom Ende? – Impfzentren werden errichtet

Die Hoffnung auf einen Corona-Impfstoff sind groß, genauso wie die logistischen Herausforderungen um breite Teile der Bevölkerung auch wirklich impfen zu können.  In nur zwei Wochen werden drei Zentren aufgebaut, in denen bis zu 4000 Saarländer*innen täglich geimpfet werdeb sollen. Wir besuchen die Baustellen und zeigen, mit welchem Kraftakt die Zentren aus dem Boden gestampft werden. Und wir fragen nach, mit welcher Impfstrategie das Land der Pandemie Herr werden will.


Vom Bücherschrank auf Intensiv – Wenn die Krise zur Chance wird

Covid-19 macht viele Menschen krank und treibt viele in die Pleite. Doch bisweilen birgt die Krise auch Chancen: Die Buchhändlerin Jasmin Hahn hat die Gelegenheit ergriffen und ist wieder in ihren ursprünglichen Beruf eingestiegen, als Krankenschwester auf der Intensivstation. Dafür hat sie ihre Buchhandlung aber keineswegs aufgegeben. Sie lebt jetzt ein „Doppelleben“ und ist damit glücklich.


Unter Strom oder Dampf raus? – Was aus den Eisenbahnplänen fürs Saarland geworden ist

Im Frühjahr wurden große Pläne geschmiedet. Ganze Eisenbahnstrecken, auf denen nur noch ein paar Güterzüge oder Museumsbahnen fahren, könnten wieder für den regulären Personenverkehr reaktiviert werden. Sogar von einer saarlandweiten S-Bahn war die Rede. Kurz vor Jahresende zieht „Wir im Saarland“ eine Bilanz.

Gast im Studio:


Jürgen Barke, Staatssekretär für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr 

Jürgen Barke, Staatssekretär für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, spricht im Interview über den Stand der Reaktivierungs-Pläne saarländischer Bahnstrecken. Das Saarland könne beim Bund noch keine Gelder für die Reaktivierung beantragen, solange noch kein konkreter Verkehrsentwicklungsplan beschlossen sei, so Barke. Die Rosseltalbahn-Strecke habe gute Aussichten auf Erfolg wegen überzeugender Kosten-Nutzen-Rechnungen. Andere Strecken müssten noch aufwendiger geprüft werden.


Roman Wüst beim Elektrofischen (Foto: SR)

„Wild und Wüst“ – Bäche im Wandel

Kleine Flüsse sind seit jeher der Lebensraum für viele heimische Fischarten. Doch durch Trockenheit und eingeschleppte Arten wird dieser Lebensraum bedroht – mit teils dramatischen Folgen für die Tiere. Wir begleiten unseren Wild-Experten Roman Wüst diesmal beim Elektrofischen, um uns ein Bild von der Lage in zwei saarländischen Flüssen zu machen.


Moderation: Marcel Lütz-Binder

Marcel Lütz-Binder (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja