Wir im Saarland - Das Magazin (08.10.2020)

Wir im Saarland - Das Magazin

 

In dieser Woche geht es in „Wir im Saarland – Das Magazin“ um „Schrottimmobilien“, die Stadt- und Dorfkerne erobern, den neuen Wandertrend mit Chancen und Problemen sowie die Eröffnung der neuen Staffel von „Wir sind Spitze!“ durch Völklingen.

Sendung: Donnerstag 08.10.2020 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Von Ratten, Ruinen und riesigen Problemen


„Schrottimmobilien“: Es gibt sie in fast jeder saarländischen Stadt und Gemeinde. Niemand will sie haben und die Verwaltungen können ihrem Verfall oft nur hilflos zuschauen. Häuser die zwar jemandem gehören, aber keinen interessieren, sind saarlandweit ein Problem.

Vor allem für die Nachbarn, denn die verfallenden Gebäude ziehen zum Beispiel Ungeziefer an. Allerdings hat jeder Hausbesitzer in Deutschland das Recht, seinen Besitz kaputt gehen zu lassen. „Stadt-Land-Streit“ über Gemeindeverwaltungen, die Detektiv spielen müssen und die gesetzlich verbriefte Regelung, sein Eigentum auf Kosten aller verrotten zu lassen...


Neue Wanderlust (1) – wie Heusweiler vom Trend profitieren will

Wandern liegt voll im Trend - und das bereits seit Jahren. Seit Corona aber stellen Beobachter einen regelrechten „Wander-Boom“ fest.  Im Saarland haben sich die Besucherzahlen auf den Wanderwegen seither verdoppelt und verdreifacht.

Die Gemeinde Heusweiler will jetzt von diesem Trend profitieren. Unter dem Namen „7-Dörfer-Weg“ soll ein neuer Rundwanderweg auf 17 Kilometern sieben Gemeindeteile streifen und dabei möglichst viel Natur und Kultur präsentieren. Doch die Umsetzung einer solchen Strecke hat auch ihre Tücken: Viehweiden und unwegsame Täler müssen durchquert werden, Gastronomie sollte am Wegesrand liegen und bei den Einwohnern in den sieben Dörfern müssen die Planer erst mal für ihr Projekt werben. 


Neue Wanderlust (2) – Appetithäppchen für Anfänger

„Premiumwanderwege“ und „Traumschleifen“ sind der ganze Stolz der Wanderregion Saarland. Viele von ihnen hat das deutsche Wanderinstitut mit höchsten Punktzahlen bewertet. 60 solcher zertifizierten Wege gibt es bei uns.       
Doch manchen Wanderfreudigen sind sie einfach zu lang: unter zehn Kilometern geht kaum was und die meisten Strecken sind sogar zwischen 13 und 18 km lang.

Was fehlt sind Touren, die man auch in ein oder zwei Stunden gut bewältigen kann. Für Ältere oder Familien mit Kindern. Wo noch Zeit bleibt für ein Mittagessen oder einen Nachmittagskaffee. Exakt diese Ansprüche erfüllen die neuen sogenannten „Traumschleifchen“. 

Neun davon gibt es inzwischen im Saarland, drei weitere sollen im nächsten Jahr dazu kommen. Dazu hat „Wir-im-Saarland“-Reporter Willibrord Ney den Chef des „Saarschleifenland Tourismus“, Peter Klein, an der neuen „Forsthofrunde“ getroffen.


„Wir sind Spitze“- die unbekannten schönen Seiten von Völklingen

Der Kommerzsender RTL hatte 1993 Völklingen zur „hässlichsten Stadt Deutschlands“ gekürt und damit im Saarland für einen Riesen-Skandal gesorgt. Heute stimmt das Klischee von der „dreckigen Industriestadt“ erst recht nicht mehr: Völklingen hat sehr viel Grün – ist sogar die Stadt im Saarland, die den höchsten Waldanteil besitzt und dazu ein eigenes städtisches Forstamt. In unserer Reihe „Wir sind Spitze“ zeigen uns Oberbürgermeisterin Christiane Blatt und ihre Forstamts-Chefin den verwunschen gelegenen „Simschelweiher“, an dessen Ufer nordamerikanische Mammutbäume wachsen.

Selbst im Weltkulturerbe spielt die Natur eine außergewöhnliche Rolle. In einem ehemaligen Absinkbecken der Völklinger Hütte siedeln sich Fischarten an, die von der Saar aus die benachbarten Hütten-Tümpel erobern. Ein pensionierter Hüttenarbeiter kommt täglich, um die Fische zu füttern. Das Weltkulturerbe zählt über 200.000 Besucher im Jahr. Touristen-Ströme,  die die Oberbürgermeisterin künftig vermehrt auch in die Innenstadt locken will.

Der  historische „Alte Bahnhof“ mit seiner einzigartigen Wartehalle und exquisiten Gastronomie soll dabei das „Sprungbrett“ zur City werden. Im Auftrag der Stadt entwirft der Künstler Horst Reinsdorf dort gerade drei Meter hohe Stahlskulpturen, die für neue Akzente im Stadtbild sorgen werden. „Völklingen ist mehr als das Weltkulturerbe!“, sagt Oberbürgermeisterin Christiane Blatt und ist überzeugt, dass die Stadt wirklich Spitze ist.

„Wir sind Spitze!“ – das ist unser Wettbewerb zwischen saarländischen Städten und Gemeinden. Regelmäßig stellen sich vier davon vor – weil sie uns zeigen wollen, welche tollen Dinge es bei ihnen gibt. Nach Völklingen werden in den nächsten Wochen auch Losheim, Namborn und Eppelborn ins Rennen gehen.

Rezept Apfelkuchen nach der Art der Französischen Großmutter „Liliane“


Moderation: Marcel Lütz-Binder

Marcel Lütz-Binder (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja