Wir im Saarland - Das Magazin (10.09.2020)

Wir im Saarland – Das Magazin

 

In dieser Woche geht es in „Wir im Saarland – Das Magazin“ um die Zukunft der gesperrten Wandertour "Guldenschlucht“, den Streit um eine Reichskriegsflagge in Gersheim sowie Attraktionen entlang des neuen „Nahesteigs“.

Sendung: Donnerstag 10.09.2020 18.50 Uhr


Themen der Sendung


Attraktion im Dornröschenschlaf – Was wird aus der Guldenschlucht?

Die Guldenschlucht zwischen Homburg und Zweibrücken ist eine Attraktion für Wanderer. Sie fasziniert durch angenehme Kühle im Sommer und bizarre Eiszapfen im Winter. Doch seit drei Jahren ist die wildromantische Schlucht gesperrt. Ein Erdrutsch, marode Brücken und Treppen machen sie unsicher. Deshalb wollen die zuständigen Kommunen das Naturdenkmal dringend sanieren. Doch das Projekt zieht sich hin, wird immer teurer. Wanderfreunde fürchten, dass die Guldenschlucht komplett abgeschrieben wird.


Flagge zeigen – Streit um Reichskriegsfahne in Gersheim

In Gersheim-Bliesdahlheim hängt seit kurzem eine „Reichskriegsflagge der Marine“ – gehisst von einem Gemeinderatsmitglied der AfD. Anders als andere Reichskriegsflaggen ist diese Version nicht verboten  und wird – vielleicht gerade deshalb – häufig bei Aufmärschen von Neonazis und Reichbürgern verwendet. Der AfD-Gemeinderat bestreitet allerdings, dass er mit seiner Flagge eine politische Botschaft kundtun will. Aber wie glaubhaft ist das, zumal der Mann auch sonst mit rechtsgerichteten Parolen auffällt, wie der Bürgermeister berichtet?

Zu Gast im Studio

Jörn Didas vom Adolf-Bender-Zentrum, Fachstelle gegen Rechtsextremismus

Marcel Lütz-Binder im Interview mit Jörn Didas vom Adolf-Bender-Zentrum. Der Politikwissenschaftler äußert sich über die Reichkriegsflagge und das Aufflammen des Rechtsextremissmus.


Auf Entdeckungstour – neuer Nahesteig wird immer beliebter

Der relativ junge Nahesteig verbindet Neubrücke und Idar-Oberstein. Die 36 Kilometer dazwischen haben es in sich – es geht ständig bergauf und bergab durchs Nahetal. Eine Besonderheit: Sowohl Start- und Endpunkt, als auch das mögliche Etappenziel Nohen in der Mitte sind bequem mit der Bahn zu erreichen. Damit ist auch eine umweltfreundliche An- und Abreise  möglich. Aber auch sonst hat der Weg viel zu bieten: wir treffen Gerhard Hänsel, der den Weg konzipiert hat und entlang der Strecke Falter und Schmetterlinge mit seiner Kamera ablichtet; wir treffen Wegepaten, die bei Nohen „nebenbei“ auch einen öffentlichen „Weinschrank“ unterhalten; wir besuchen die saarländische Familie Hennes in ihrem „Café Allerhand“ und schauen in einer Edelsteinschleiferei vorbei.


Moderation: Marcel Lütz-Binder

Marcel Lütz-Binder (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja