Wir im Saarland - Das Magazin (03.09.2020)

Wir im Saarland – Das Magazin

 

In dieser Woche geht es in „Wir im Saarland – Das Magazin“ um gefährlichen Hundekot auf Äckern und Wiesen, pandemiebestimmte Urlaubsbeobachtungen am Bostalsee sowie die Stadt Sulzbach als Kandidat für unsere „Wir sind Spitze“-Aktion.

Sendung: Donnerstag 03.09.2020 18.50 Uhr


Themen der Sendung


Ärgerliches Geschäft – Hundekot auf Äckern und Wiesen

Viele Landwirte und Streuobstwiesenbesitzer fühlen sich „beschissen“: Auf immer mehr Feldern, Weideflächen und Streuobstwiesen finden sich Unmengen von Hundekot. Dabei wird auf den Feldern und auch am Wegesrand gemäht, um Futter für die Tiere zu gewinnen. Hundehaufen können so auch zur Gesundheitsgefahr für Nutztiere werden. Und Streuobstwiesenbesitzer müssen bisweilen regelrecht durch Hundehaufen waten, um ihr Obst zu ernten.


Urlaub mit Abstand –  Saison am Bostalsee

Sie war ungewöhnlich, die diesjährige Hauptsaison am Bostalsee. Vor den Strandbädern bildeten sich lange Schlangen, denn wegen Corona durfte nur die Hälfte der sonst üblichen Besucher an den Strand. In den Sanitäranlagen herrschte Maskenpflicht und auch die Restaurants mussten ihre Bestuhlungen für mehr Abstand verringern. Wir waren im Sommer am See und haben nachgeschaut, wie Corona den Alltag im Urlaubsidyll beeinflusst hat. 

           
Gast im Studio:
Birgit Grauvogel, Geschäftsführerin Tourismus Zentrale Saarland


„Wir sind Spitze!“ – Die kleinen Sensationen von Sulzbach

Mitten im Saarkohlenwald liegt eine auf den ersten Blick unscheinbare Stadt. Sulzbach hat aber eine lange Geschichte. Davon zeugen heute noch ungewöhnlich viele Baudenkmäler. In unserer Reihe „Wir sind Spitze“ gehen wir auf Spurensuche und entdecken Erstaunliches: eine alte Bürgermeisterwohnung unterm Rathausdach, einen Kettensägen-Künstler, den letzten Bauernhof der Stadt, ein Gespenst – und einen der letzten Milchbrötchen-Bäcker im Saarland. [Rezept Milchbrötchen]


„Wir sind Spitze!“ – das ist unser Wettbewerb zwischen saarländischen Städten und Gemeinden. Regelmäßig stellen sich vier davon vor – weil sie uns zeigen wollen, welche tollen Dinge es bei ihnen gibt. Und jeder Bürgermeister ist natürlich überzeugt, dass sein Ort, seine Stadt am meisten zu bieten hat.


Moderation: Verena Sierra

Verena Sierra (Foto: Pasquale D´Angiolillo)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja