Wir im Saarland – Das Magazin extra (06.08.2020)

Wir im Saarland extra – Das Magazin

  03.08.2020 | 08:00 Uhr

In dieser Woche geht es in „Wir im Saarland extra – Das Magazin“ um den Bauboom von Hotels in Saarbrücken, die Zukunft der Gotteshäuser, eine App die das Dorfleben aktiviert und einem Archehof bei Wadern.

Sendung: Donnerstag 06.08.2020 18.50 Uhr


Themen der Sendung


Bettgeschichten – Von Hotelangeboten und Gästenachfragen in der Landeshauptstadt

In Saarbrücken wird sich die Zahl der Hotelbetten in den nächsten Jahren deutlich erhöhen. Mehrere Hotelketten wollen in der Landeshauptstadt Dependancen eröffnen. Aber wo sollen die Gäste herkommen? Fehlende Übernachtungsmöglichkeiten waren bisher jedenfalls kein großes Thema. Wir haben uns beim saarländischen Hotel- und Gaststättenverband, der Wirtschaftsförderung der Stadt Saarbrücken und der Tourismuszentrale des Saarlandes umgehört, wie man mit der „Bettenschwemme“ zurechtkommen will.


Kirchturm adé – Zukunftsideen für saarländische Gotteshäuser

Leere Bankreihen, sinkende Kirchensteuer-Einnahmen. Immer weniger Menschen besuchen die Gottesdienste oder treten gar aus der Kirche aus. In vielen katholischen Pfarrgemeinden geht die Angst um, dass der Erhalt der Dorfkirche auf Dauer nicht mehr zu finanzieren ist. Fieberhaft wird nach Konzepten gesucht, wie man mit den zu groß gewordenen Kirchen umgehen soll. Räumlich verkleinern? Die Kirche für Veranstaltungen öffnen? Pfarrer und Kirchengemeinderäte entwickeln eine Vielzahl von Konzepten. Doch oft handeln sie sich damit viel Ärger ein. Denn die noch verbliebenen Gläubigen sind wenig reformfreudig. Das führt zu offenem Streit in vielen Pfarrgemeinden...


„Dorf-Funk“ – per App in die Zukunft

Die Bürger von Hasborn-Dautweiler kämpfen mit vielen Ideen und Aktionen für ein attraktives Heimatdorf.  Gegen Geschäftsschließungen, öde Ortskerne und aussterbende Vereine setzen sie auf das „Soziale Dorf“ –  und werden dabei sogar über ein Modellprojekt des Bundesumweltministeriums gegen die „Landflucht“ finanziell unterstützt.  Damit die Beziehungen unter den Einwohnern besonders gut funktionieren, werden auch ungewöhnliche Mittel eingesetzt, beispielsweise die spezielle Orts-App „Dorf-Funk“.

Gast im Studio

Michael Burr - Agentur ländlicher Raum

Marcel Lütz-Binder spricht mit Michael Burr über die "Dorf-Funk"-App, die im Rahmen eines Modellprojekts des Umweltministeriums für die Gestaltung attraktiverer Dörfer entwickelt wird. Dörfer wie Hasborn-Dautweiler sollen dadurch bei Problemen wie Landflucht unterstützt werden. Der Leiter von "Entwicklung ländlicher Raum" des saarländischen Umweltministeriums geht dabei auf die Chancen ein, die die Digitalisierung für eine bessere Vernetzung und stärkere Gemeinschaft innerhalb des Dorfes bietet.


Arche Noah im Hochwald – Das zweite Leben des „Dösterhofs“

Als die Tierärzte Jennifer und Heiner Balsius vor einigen Jahren den alten Dösterhof bei Wadern kauften, ging es ihnen zunächst eigentlich nur um ein eigenes Jagdrevier. Dann haben sie es aber doch nicht übers Herz gebracht, den alten Bauernhof abzureißen. Stattdessen sanierten sie die großflächige Anlage und machten daraus einen Archehof für vom Aussterben bedrohten Nutztierrassen. Mit dem Projekt wollen die beiden zeigen, dass es auch in Zeiten von Massentierhaltung noch möglich ist, eine regionale, ökologische und dem Tierwohl verpflichte Form der Landwirtschaft zu betreiben. Gäste können die Produkte im hofeigenen Café und Laden genießen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja