Wir im Saarland - Das Magazin (09.07.2020)

„Wir im Saarland extra – Das Magazin“

 

In dieser Woche geht es in „Wir im Saarland extra – Das Magazin“ um eklige, blutsaugende Urlaubsmitbringsel, die Tradition der Gehöferschaft, den kranken Wald und zwei ehemalige Bergleute in ihrer heutigen, ganz anderen Berufswelt.

Sendung: Donnerstag 09.07.2020 18.50 Uhr


Themen in dieser Woche


Achtung Blutsauger – Bettwanzen kehren zurück

Sie sind unauffällig, leise, winzig – doch sie nerven gewaltig: Bettwanzen. Viele bringen sie aus dem Urlaub im Reisegepäck mit. Zu Hause angekommen, machen sie sich in der Wohnung breit und vermehren sich. Dann hilft in der Regel nur noch der Kammerjäger. Und der setzt bisweilen Hunde ein, um den Wanzen auf die Spur zu kommen. Wir begleiten eine junge Labradorhündin, die gerade zum Bettwanzen-Spürhund ausgebildet wird.


Von Heckenzeichen und Rosenkränzen – Besuch bei der Gehöferschaft Wadrill

„Teilen statt besitzen“ boomt – nicht nur beim Car Sharing. In Wadrill ist dieses Prinzip ein alter Hut: Seit Jahrhunderten teilt und bewirt-schaftet eine Gehöferschaft gemeinsam eine große Waldfläche – quasi „Wald-Sharing“. Einmal im Jahr treffen sich die Mitglieder der Gehöferschaft und losen aus, wer wo in einem bestimmten Waldstück das Brennholz für die nächsten Winter schlagen darf. Klingt kompliziert und ist es auch.

Gast im Studio:
Werner Feldkamp, Kulturlandschaftsinitiative St. Wendeler Land    


Kranker Wald – mit dem Förster unterwegs

Die anhaltende Hitze und Trockenheit im letzten Sommer hat den Bäumen zugesetzt und einem Schädling gut getan. Der Borkenkäfer ist in saarländischen Forstrevieren zur regelrechten Plage geworden. Die erkrankten Bäume müssen dringend entfernt werden, damit es im darauffolgenden Jahr nicht noch mehr Käfer gibt. Ein saarländischer Förster erklärt, wie sich diese und andere Probleme in seinem Revier auswirken.


Heimatgefühle – Familien zwischen Bergbautradition und Zukunftssuche

Kohle und Stahl haben das Saarland geprägt, nicht nur die Wirtschaft, auch die Lebensart. So ist der Bergbau ein Stück Heimat geworden. Selbst wenn er schon Geschichte ist, viele Saarländer verbinden bis heute mit der Arbeit untertage eine saarländische Tradition. „WimS – Das Magazin“ begleitet zwei ehemalige Bergleute in ihrem heutigen Berufsalltag und macht mit ihnen einen Ausflug in die Vergangenheit, in eine Zeit, die sich bis heute auf ihre Heimat auswirkt.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja