Wir im Saarland - Das Magazin (13.02.2020)

Wir im Saarland – Das Magazin

 

In dieser Woche geht es in „Wir im Saarland – Das Magazin“ um die Frage nach Chancen und Risiken des aktuellen Hotelbau-Booms in Saarbrücken, Existenzgründer-Tipps für Migranten, um Erfahrungen einer Deutsch-Britin im Post-Brexit-London sowie eine neue Ausgabe unserer Heimatkunde für Saarländer und „Beigeplätschde“.

Sendung: Donnerstag 13.02.2020 18.50 Uhr


Themen der Sendung


Bettgeschichten – Von Hotelangeboten und Gästenachfragen in der Landeshauptstadt

In Saarbrücken wird sich die Zahl der Hotelbetten in den nächsten Jahren deutlich erhöhen. Mehrere Hotelketten wollen in der Landeshauptstadt Dependancen eröffnen. Aber wo sollen die Gäste herkommen? Fehlende Übernachtungsmöglichkeiten waren bisher jedenfalls kein großes Thema. Wir haben uns beim saarländischen Hotel- und Gaststättenverband, der Wirtschaftsförderung der Stadt Saarbrücken und der Tourismuszentrale des Saarlandes umgehört, wie man mit der „Bettenschwemme“ zurechtkommen will.


Neustart – Hilfestellungen beim Sprung in die Selbstständigkeit

Ein Unternehmen gründen ist in Deutschland eine ziemlich komplizierte Angelegenheit. Nochmal deutlich schwieriger wird es, wenn man aus einem anderen Land kommt und so nicht nur mit Gesetzen und Regelungen sondern auch noch mit einer fremden Sprache zu kämpfen hat. Das Projekt „Perspektive Neustart“ der HTW-Tochter „fitt“ möchte helfen und Migranten mit einem einjährigen Trainingsprogramm bei der Gründung unterstützen. Vor einem Jahr hatten wir das Projekt schon einmal besucht. Jetzt sind wir wieder hingefahren, um herauszufinden, was aus den Teilnehmern geworden ist, und was der neue, dritte Jahrgang für Ideen hat.

Gast im Studio:
Stefanie Valcic-Manstein, „Perspektive Neustart“

Im Interview mit Moderatorin Verena Sierra spricht Projektleiterin Stefanie Valcic-Manstein über kommende Projekte und die Zusammenarbeit innerhalb der Gründergruppe. Außerdem geht es um die Frage der Berufsabschlüsse, die für die Gründung notwendig sind und die Finanzierung der Projekte.


Spurensuche nach dem Brexit - Mit einer Deutsch-Britin unterwegs in London

Eigentlich ist für Karen Gundelwein die Reise nach England schon so spannend genug. Die Saarbrücker Friseurin hat ein eigenes Modelabel. Auf einer Messe in London sucht die Deutsch-Britin derzeit Kunden für ihre Kollektion. Für die Wahl-Saarländerin ist es aber auch die erste Reise in die alte Heimat nach dem EU-Austritt. Wir begleiten sie durch das Post-Brexit-London, sind dabei, wenn sie alte Freunde trifft oder sich etwa in einem traditionellen Tearoom umhört, was die Briten derzeit umtreibt.


 „Innewennzisch - Ausewennzisch“ – Heimatkunde für Saarländer und „Beigeplätschde“

„Wir im Saarland“ begibt sich  erneut auf die Suche nach saarländischen Traditionen und Legenden, geographischen Besonderheiten, regionalen Rezepten und vergessenen Mundart-Begriffen. Diesmal steht ein Besuch beim Saarbrücker Oberbürgermeister Uwe Conradt an. Mit ihm zusammen erarbeitet die Redaktion wieder auf leichte Weise ein Stück Heimatkunde für Saarländer und Zugezogene.

"Innewennzisch-Ausewennzisch"-Quiz

Frage aus der Sendung vom 6. Februar: "Was bedeutet triwwellieren?"

Auflösung: Jemanden zur Eile drängen, treiben

Je ein "Saarländisches Sackbuck" von Gerhard Bungert haben gewonnen:

  • Heike Ney aus Schwalbach
  • Eveline Thielen aus Saarbrücken
  • Volker Maue aus Saarbrücken


Moderation: Verena Sierra

Verena Sierra (Foto: Pasquale D´Angiolillo)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja