Umschüler Thorsten Müller bei der Pflege (Foto: SR)

Wir im Saarland – Das Magazin

 

In dieser Woche geht es in „Wir im Saarland – Das Magazin“ um einen jungen saarländischen Start-Upper, Kinder und Jugendliche, die mit der Regelschule psychisch überfordert sind, einen Schreiner der Altenpfleger geworden ist und eine Historikerin, die Vergessen nicht zulässt.

Sendung: Donnerstag 14.11.2019 18.50 Uhr


Die Themen der Sendung


Junge Saarländer – Sven der Start-Upper

Die Generation, die in den späten 90ern geboren wurde, ist die Erste, die mit dem Smartphone aufgewachsen ist. Was macht das mit der Millennial-Generation, wie tickt sie, was will sie? Für „Wir im Saarland – das Magazin“ packen junge Saarländer vor der Smartphone-Kamera aus – wo sonst. Den Auftakt unserer Serie macht ein 24-jähriger Start-Up-Gründer und Informatikstudent, der es schafft, abzuheben und trotzdem am Boden zu bleiben.


Gast im Studio:
Christine Streichert-Clivot, Bildungsministerin


Reha-Schule (Foto: SR)

Reha-Schule – wenn Unterricht krank macht

Der Druck auf Kinder und Jugendliche in der Schule wächst –  hinzu kommen Mobbing oder Versagensängste. Nicht selten schaffen es Jugendliche am Ende gar nicht mehr in die Schule, weil die psychische Belastung einfach zu groß wird. In Saarlouis gibt es für diese Schüler ein Rehazentrum. Hier lernen sie sich langsam wieder an den Schulalltag zu gewöhnen. Wir haben einen der Jugendlichen begleitet.


Gast im Studio:
Christine Streichert-Clivot, Bildungsministerin   


Umschulung – Geld ist nicht alles

Der Beruf fürs Leben wird immer seltener. Viele Menschen müssen den Arbeitgeber wechseln oder sogar gleich den Beruf. Das erfordert Flexibilität und die Bereitschaft sich weiterzubilden. Im Rahmen der ARD-Themenwoche „Zukunft Bildung“ begleitet die Sendung „WimS – Das Magazin“ einen ehemaligen Schreiner, der später in verschiedenen Büros gearbeitet hat und schließlich mit Mitte vierzig eine Umschulung zum Altenpfleger gemacht hat. Heute geht es ihm gut, auch wenn seine Entscheidung ein finanzieller Einschnitt war und ihn die Ausbildung an die Grenze der Lernfähigkeit gebracht hat.


Gast im Studio:
Christine Streichert-Clivot, Bildungsministerin 


Erinnerung – wider das Vergessen

Seit ihrer Kindheit interessiert sich Monika Jungfleisch für die Geschichte ihrer Heimat. Bei Familienfesten löcherte sie ihre Verwandtschaft mit Fragen zu "früher", später studierte sie dann Geschichte in Saarbrücken. Bis heute lässt sie das Thema nicht los. Gerade hat sie zusammen mit Schülern einen Film über die Judenverfolgung in Riegelsberg gedreht und sie war maßgelblich an der Installation von Stolpersteinen in ihrer Heimatgemeinde beteiligt. Ein Porträt einer engagierten Frau.


Moderation: Jochen Erdmenger

Eine Stimme von SR 2: Jochen Erdmenger (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja