Wir im Saarland - Das Magazin (24.10.2019)

Wir im Saarland – Das Magazin

 

In dieser Woche geht es in „Wir im Saarland – Das Magazin“ um den Zustand des Waldes, Schultoiletten als Spiegel der Gesellschaft und die möglichen Folgen einer Stilllegung der Primstalbahnstrecke.

Sendung: Donnerstag 24.10.2019 18.50 Uhr


Themen der Sendung


Primstalstrecke vor dem Aus – Anwohner fürchten LKW-Ersatzverkehr

Nur wenige Güterzüge fahren noch auf der Primstalbahnstrecke zwischen Dillingen und Limbach – und das auch nur mit 20 Stundenkilometern. Die Gleise sind marode. Ein Schmelzer Stahlverarbeiter, der die Strecke nutzt, müsste Millionen in die Hand nehmen, um die Infrastruktur zu sanieren. Das Unternehmen bittet den Staat um Hilfe. Denn die Zeit drängt. Bricht eine der alten Schienen, müssen 130.000 Tonnen auf 6000 LKW pro Jahr verteilt werden, die durch die Nachbardörfer donnern würden. Nicht nur aus Klimaschutzgründen ein schlechtes Signal.


„Unser Wald“ – Ein Stippvisite zum SR-Thementag

Der Wald ist krank. Die anhaltende Hitze und Trockenheit im Sommer hat den Bäumen zugesetzt und einem Schädling gut getan. Der Borkenkäfer ist in saarländischen Forstrevieren zur regelrechten Plage geworden. Die erkrankten Bäume müssten jetzt dringend entfernt werden, damit es nächstes Jahr nicht noch mehr Käfer gibt. Ein saarländischer Förster zeigt uns, wie sich diese und andere Probleme in seinem Revier auswirken.


Gift aus der Urne – Waldbestattung als Umweltbelastung

Asche zu Asche, Staub zu Staub … Wer denkt bei diesem natürlichen Zyklus von Leben und Sterben schon an Schadstoffe und Gift? Doch tatsächlich können Leichen und Urnenasche Gifte enthalten, die für die Umwelt im Allgemeinen und einen Friedwald im Besonderen gefährlich werden können. Das sind in der Regel Schwermetalle, die der Mensch im Laufe seines Lebens aufnimmt und in den Knochen ablagert. Derzeit erforschen Wissenschaftler, wie sich diese Gifte nach der Bestattung auf Waldboden und Grundwasser auswirken.


Kein „stilles Örtchen“  – Toiletten als Spiegel der Gesellschaft

Das WC verstopft, das Urinal übergelaufen, die Wände beschmiert, keine Seife, kein Klopapier. Das ist trauriger Alltag auf vielen deutschen Schulklos. Nicht mehr so an der Arnulfgrundschule in St. Arnual. Dort haben die Schüler ein ausgeklügeltes Konzept entwickelt, wie das stille Örtchen auch ein angenehmes bleibt. Damit haben sie nicht nur einen Wettbewerb, sondern auch einen Workshop mit einem „Toiletten-Experten“ gewonnen. Der reiste eigens aus den USA an.


Gast im Studio:
Dr. Gabriele Glattkowski-Schäfer, SHG-Kliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie


Schlösser und Burgen – Die Teufelsburg über dem Saartal

Eigentlich hört sie auf den Namen Burg Neufelsberg, doch Saarländer kennen sie vor allem als „Teufelsburg“ - die Burgruine in Überherrn-Felsberg. Ein Ritter soll dort vor einem Kampf seine Seele an den Teufel verkauft haben. Seitdem hat sich im Volksmund dieser Name durchgesetzt. Heute ist die stattliche Anlage für viele ein beliebtes Ausflugsziel mit einem tollen Blick über das Saartal. Einmal im Jahr kann man hier aber auch Geschichte zum Anfassen erleben: Zu den Mittelaltertagen kommen Marketender und Gaukler und auch so manche epische Schlacht spielt sich dann an den alten Mauern ab. Für die Reihe „Schlösser und Burgen im Saarland“ haben wir uns Spektakel und Hintergründe angesehen.


Moderation: Verena Sierra

Verena Sierra (Foto: Pasquale D´Angiolillo)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja