Wir im Saarland - Das Magazin (05.09.2019)

Wir im Saarland - Das Magazin

 

In dieser Woche geht es in "Wir im Saarland – Das Magazin" um schlimmen Vandalismus in Schwarzenholz, falsche Blitzer in saarländischen Vorgärten und eine Nahbetrachtung im Saarbrücker Stadtteil Burbach.

Sendung: Donnerstag 05.09.2019 18.50 Uhr


Themen der Sendung


Stadt-Land-Streit – die geköpfte Marienstatue von Schwarzenholz

Scherben, rausgerissen Blumen und eine geköpfte Statue. Die Mariengrotte in Schwarzenholz wurde vor kurzem komplett verwüstet. Für das ehrenamtliche Team aus Senioren, das die Grotte seit Jahrzehnten pflegt, war das ein Schock. Jetzt setzte die Gemeinde Saarwellingen eine Belohnung für Informationen aus.


Falsche Blitzer – Bürger wehren sich gegen Raser

Über 40 feste Blitzer-Säulen und „Starenkästen“ wachen an Saarlands Straßen darüber, dass Raser bestraft werden. Doch manchmal entdecken Autofahrer auch Geräte, die nur so aussehen: „Fake-Blitzer“ werden solche Attrappen genannt. Meist stecken erboste Anlieger dahinter, denen vor der Haustüre einfach zu schnell gefahren wird. Und so greifen sie zu Handwerkszeug und Farbdose, und bauen ihre eigene Blitzer-Attrappe, um Schnellfahrer zu erschrecken. Das Prinzip scheint zu funktionieren…

Gast im Studio:
Hans-Jürgen Gebhardt, Verkehrsrechtsexperte


Bunt statt grau – Beobachtungen in Burbach

Seit der Schock-Doku „Saarbrooklyn“ im Privatfernsehen reißt die Debatte über soziale Randbezirke in Saarbrücken nicht ab. „Wir im Saarland –Das Magazin“ ist selbst auf Spurensuche gegangen – ins oft geschmähte Burbach. Aus dem Arbeiterviertel ist seit dem Aus der Hütte in den 80er Jahren ein Arbeitslosen-Viertel geworden. Seither ringt es mit sozialen Problemen – und mit seinem Image. Barbara Spitzer hat Menschen getroffen, die auf ganz verschiedene Weise trotzdem ihr Ding machen.


Moderation: Christine Alt

Christine Alt (Foto: Pasquale D'Angiolillo/SR)

Artikel mit anderen teilen