Tatort: Hilflos

Tatort - Hilflos

 

Brutales Mobbing unter Schülern: "Hilflos" ermitteln Maximilian Brückner und Gregor Weber im Mordfall an einem Schüler, der vor der Tat von seinen Klassenkameraden schikaniert und gedemütigt wurde.

Sendung: Samstag 05.09.2020 00.15 Uhr

In "Hilflos" hält die beiden Hauptkommissare nicht nur der Mord an einem 17-Jährigen Gesamtschüler in Atem, sondern auch eine besonders brutale Form des Mobbings unter Schülern. Für die jugendlichen Rollen standen unter anderem die Gewinner des Ophüls-Nachwuchsdarstellerpreises Sergej Moya (2009) und Florian Bartholomäi (2007) vor der Kamera. Zum Inhalt: In einem Saarbrücker Parkhaus wird die Leiche des Gesamtschülers David (Volker Sträßer) gefunden. Die Kommissare Kappl (Maximilian Brückner) und Deininger (Gregor Weber) ermitteln in der Schule des Opfers.

Filmszene aus dem SR-Tatort "Hilflos" (Foto: SR/Manuela Meyer)
Filmszene aus dem SR-Tatort "Hilflos"

Doch den Mitschülern scheint die Tatsache, dass David auf brutale Weise ums Leben gekommen ist, gleichgültig zu sein. Der Tote und sein bester Freund Tobias (Sergej Moya) waren Außenseiter, die von der Klasse regelmäßig gedemütigt wurden. Und obwohl auch Tobias wie David Opfer der Attacken seiner Mitschüler war, gerät er schnell in den Fokus der Ermittler. Doch welchen Grund sollte Tobias haben, seinen besten Freund umzubringen? Und was verschweigen die Mitschüler allen voran der gutbürgerliche Klassenkamerad Jonathan (Florian Bartholomäi) den Ermitteln zum tragischen Tod von David? Neben dem Hauptkommissar-Duo Maximilian Brückner und Gregor Weber sind wieder Lale Yavas als Gerichtsmedizinerin Dr. Rhea Singh, Hartmut Volle als Chef der Spurensicherung Horst Jordan und Alice Hoffmann als Sekretärin Frau Braun dabei. In weiteren Episodenrollen sind u. a. Bettina Koch, Peter Tiefenbrunner, Vanessa Krüger und Petra Lamy zu sehen. Regie führte erneut der mehrfach preisgekrönte Finne Hannu Salonen. Das Drehbuch stammt von Stefan Schaller (mit "Böse Bilder" Gewinner in der Kategorie Mittellanger Film 2008 beim MOP) und Sabine Radebold

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja