Tatort: Melinda

Tatort: Melinda

 

Devid Striesow als Kriminalhauptkommissar Jens Stellbrink in seinem ersten Fall: Ein kleines Mädchen wird bedroht - Stellbrink flieht mit ihr.

Sendung: Christi Himmelfahrt 21.05.2020 23.35 Uhr

Noch nicht offiziell im Dienst, trifft Kriminalhauptkommissar Jens Stellbrink (Devid Striesow) in einem Baumarkt auf ein elternloses Kind. Das kleine arabische Mädchen spricht kein Wort Deutsch, aber Stellbrink gewinnt trotzdem schnell ihr Vertrauen. Melinda, so heißt die Kleine, führt den Kommissar zu einem nahegelegenen Billighotel. Zunächst sieht alles so aus, als wohnten die Angehörigen des Mädchens hier, aber dann merkt Stellbrink: Hier stimmt etwas nicht.

Unorthdoxe Methoden

Er kann das Mädchen aus dem Zimmer befreien und beide flüchten, denn drei bewaffnete Männer jagen ihnen hinterher. Aber warum? Das fragen sich auch Stellbrinks Kollegen Lisa Marx (Elisabeth Brück) und Horst Jordan (Hartmut Volle) und vor allem Staatsanwältin Nicole Dubois (Sandra Steinbach), die Stellbrinks unorthodoxen Methoden schnell sehr kritisch gegenübersteht.

Regie führt einmal mehr der Finne Hannu Salonen, der mit Melinda bereits seinen vierten SR-Tatort inszeniert. Weitere Darsteller sind Mila Böhning als Melinda, Samir Fuchs, Kida Khodr Ramadan, Sesede Terziyan, Raschid D. Sidgi, Silvia Bervingas, Marlen Ulonska und Willi Fries.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja