sportarena (24.04.2022)

sportarena am Sonntag

  21.04.2022 | 13:20 Uhr

Die sportarena am Sonntag widmete sich schwerpunktmäßig dem Thema Jugendfußball im Saarland - unter anderem war Karsten Specht, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, im Interview. Außerdem schaute die sportarena zurück auf die Badminton-Final Four-Begegnungen in Stuttgart und das Spiel des FC Homburg gegen den VfB Stuttgart II.

Sendung: Sonntag 24.04.2022 18.15 Uhr


Die Themen der Sendung


BC Bischmisheim verpasst DM-Titel

Der 1. BC Bischmisheim hat am Samstag im Finale um die Deutsche Meisterschaft der Badminton-Bundesliga den Mannschaftstitel knapp verpasst. Das Team verlor gegen den 1. BC Wipperfeld mit 3:4.


Homburg verliert gegen den VFB Stuttgart II

Der FC Homburg hat das Auswärtsspiel gegen den VFB Stuttgart II verloren. Die Saarländer mussten sich am Sonntag mit 0:2 geschlagen geben.


„Kinder sollen mehr ins Spielen kommen“

Der A-Lizenz Trainer und Leiter des Leistungsnachwuchscenter Saarbrücken Karsten Specht spricht im Interview der sportarena am Sonntag über die neue DFB-Initiative „Projekt Zukunft“ im Kinderfußball. So sei es wichtig bestehende Trainingsstrukturen aufzubrechen und zu verbessern. Ziel sei es, dass die Kinder mehr ins Spielen kommen.


DFB startet das „Projekt Zukunft“

Der deutsche Fußballbund (DFB) möchte mit dem „Projekt Zukunft“ auch im Saarland neue Nachwuchskicker entdecken und fördern. Dabei setzt der DFB unter anderem auch auf stark veränderte Trainings- und Spielformen wie beispielsweise das kindgerechteres Training.


DFB passt Empfehlungen für das Kopfballspielen von Jugendlichen an

Die Technik des Kopfballspielens gilt längst nicht mehr als unumstritten. Insbesondere für Kinder und Jugendliche besteht wohl eine erhöhte Verletzungsgefahr. Auch der DFB empfiehlt für das Training von Jugendklassen leichtere Bälle und geringere Kopfball-Wiederholungen um das Verletzungsrisiko zu minimieren.


Rund 200 Teilnehmer nahmen am Haldendorf Inferno teil

Am Samstag fand auf der Halde Duhamel in Ensdorf das Haldendorf Inferno statt. Rund 200 Teilnehmer nahmen an dem Extremlauf teil und absolvierten die geforderten 1.000 Höhenmeter, darunter auch Marc Schumacher vom LC Rehlingen.


Moderation: Mara Thellmann

Mara Thellmann (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja