sportarena am Sonntag (01.11.2020)

sportarena am Sonntag

 

Am Sonntag war der Finaltag der europäischen Badmintonspitze bei den SaarLorLux-Open in Saarbrücken. Außerdem haben wir einen Blick auf die Zukunft des Saarhandballs geworfen und darüber mit dem neuen Präsidenten Christoph Rehlinger gesprochen.

Sendung: Sonntag 01.11.2020 18.45 Uhr


Die Themen der Sendung


Herttrich und Lamsfuß verlieren im Saar-Lor-Lux-Finale

Isabel Herttrich vom 1. BC Bischmisheim und ihr Partner Mark Lamsfuß haben das Mixed-Finale der Badminton Saar-Lor-Lux-Open in der Saarbrücker Saarlandhalle verloren. Gegen das dänische Duo Alexandra Böje und Mathias Christiansen mussten sich die Deutschen in drei Sätzen geschlagen geben.


Li unterliegt Gilmour im Finale

Die Deutsche Meisterin Yvonne Li hat das Frauen-Finale der Saar-Lor-Lux-Open in Saarbrücken gegen die Schottin Kirsty Gilmour verloren. Li unterlag glatt in zwei Sätzen – im ersten deutlich, im zweiten ausgeglichener.


Erster Sieg für die Volleyballer des TV Bliesen in der 2. Bundesliga

Am Samstag hat die TV Bliesen nach vier Niederlagen erstmals in der 2. Bundesliga ein Spiel gewonnen. Die Saarländer setzten sich gegen die TGM Mainz-Gonsenheim mit 25:23 Punkten durch.


Christoph Rehlinger zum neuen Präsidenten des Handball-Verbandes Saar gewählt

Am Dienstag ist in Merchweiler Christoph Rehlinger einstimmig zum neuen Präsidenten des Handball-Verbandes Saar gewählt worden. Damit löst er seinen langjährigen Vorgänger Eugen Roth ab. In der sportarena spricht Rehlinger über die Herausforderungen, die ihn zu Beginn des zweiten Lockdowns im Handball-Sport erwarten.


Saisonabbruch für die 1. Bundesliga Ringen

Am Freitagabend haben sich die deutschen Ringermannschaften der ersten Liga darauf verständigt, die Ringerbundesliga 2020/21 abzubrechen. Bereits vor dem Treffen hatten 15 der 26 Ringererstligisten ihren Rückzug angekündigt, bei den übrigen elf Mannschaften sorgte nur ein knappes Abstimmungsergebnis für den Saisonabbruch.


Fußballverein Hangard leidet unter Corona

Der Amateur-Fußballverein SVGG Hangard hat durch den zweiten Lockdown weitere Probleme zu bewältigen. Schon während des ersten Lockdowns hatte der Verein Schwierigkeiten, seine laufenden Kosten zu stemmen. Durch die Zuschauerrichtlinien blieben für den Verein zudem die Einnahmen aus.


Moderation: Carmen Bachmann

 (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja