Logo: Deutsch-Französischer Journalistenpreis 2021 (Foto: DFJP)

Der Deutsch-Französische Journalistenpreis wird vergeben

  09.09.2021 | 08:37 Uhr

Heute werden in der NRW-Landesvertretung in Berlin die Deutsch-Französischen Journalistenpreise für die Jahre 2020 und 2021 in Präsenz vergeben. Unter den Preisträgerinnen und Preisträgern befinden sich auch zwei SR-Mitarbeiterinnen. Der SR überträgt live im Stream.

Der Deutsch-Französische Journalistenpreis wird seit 1983 in insgesamt fünf Kategorien vergeben. In der Kategorie "Audio" ging der Preis in diesem Jahr an die SR-Reporterinnen Carolin Dylla und Katrin Aue.

Deutsch-Französischer Medienpreis

Hinzu kommt der Große Deutsch-Französische Medienpreis, der in diesem Jahr an die beiden Astronauten Thomas Pesquet (F) und Matthias Maurer (D) stellvertretend für die ESA verliehen wird. Matthias Maurer wird den Preis persönlich entgegen nehmen.

Expertenforum zu Weltraumforschung

Darüber hinaus findet am Nachmittag, ab 15.00 Uhr, ebenfalls in der NRW-Landesvertretung ein hochkarätiges Expertenforum zu Weltraumforschung statt, das sich mit der aktuellen ESA-Mission, aber auch mit den künftigen Herausforderungen befasst, inkl. der Erdbeobachtung und dem Mega-Thema Klimawandel.

Mehrere prominente Gäste erwartet

Zur Veranstaltung werden zahlreiche Ehrengäste erwartet, darunter Ministerpräsident Armin Laschet, Bundesaußenminister Heiko Maas, die französische Kulturministerin Roselyne Bachelot und eventuell Jean-Yves Le Drian, der französische Außenminister, der am 10. September zu einem Treffen des Weimarer Dreiecks in Berlin erwartet wird.

Darüber hinaus haben mehre Kabinettsmitglieder aus dem Saarland, Abgeordnete, SR-Gremienmitglieder sowie der Landtagspräsident ihr Kommen ebenfalls zugesagt. Für alle Anwesenden vor Ort gelten die 3G-Corona-Regeln.

Über dieses Thema berichteten auch die SR-Hörfunknachrichten am 09.09.2021.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja