Sondersitzung des saarländischen Landtages in der Saarbrücker Congresshalle (Foto: SR)

Live aus dem Landtag

 

Einen Monat vor Weihnachten spitzt sich die Coronalage auch im Saarland zu. Am Montag hat sich daher der Saarländische Landtag zu einer Sondersitzung getroffen. Die Sondersitzung wurde vom SR Fernsehen live übertragen.

Sendung: Montag 29.11.2021 9.00 Uhr

Beinahe täglich gibt es neue traurige Rekordzahlen bei den Corona-Infektionszahlen. Die Krankenhäuser schlagen Alarm, die Intensivstationen füllen sich besorgniserregend – und das alles trotz Impfungen.

Zahl der Nicht-Geimpften ist zu hoch

Es wurden einfach nicht genügend Menschen erreicht, die Zahl der Nicht-Geimpften ist zu hoch, um der Pandemie Einhalt zu gebieten. Und im Saarland – lange mustergültig bei der Impfgeschwindigkeit – steigen die Infektionszahlen besonders stark. Gleichzeitig beendet die künftige Koalition in Berlin die epidemische Lage nationaler Tragweite. Damit reduzieren sich die Möglichkeiten für Einschränkungen zur Pandemiebekämpfung.

Notwendige Änderungen

Der Landtag bringt deshalb notwendige Änderungen des Saarländischen COVID-19-Maßnahmengesetzes auf den Weg und schafft damit die Rechtsgrundlage für künftige Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung. Zuvor wird Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) in einer Regierungserklärung die Lage im Saarland erläutern und skizzieren, wie das Saarland diese vierte Corona-Welle in den Griff bekommen soll.

Um die Abstände zwischen den Parlamentariern wahren zu können, findet die Sondersitzung erneut außerhalb des eigentlichen Plenarsaals, in der Saarbrücker Congresshalle, statt.

Das SR Fernsehen hat die Sitzung am Montag, 29. November, live ab 9.00 Uhr, übertrageb. Reporterin vor Ort ist Diana Kühner-Mert.

In voller Länge war die Landtagssitzung im Livestream auf SR.de zu sehen und bei AntenneSaar zu hören.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja