sportarena extra - Aufsatteln für Afrika

Aufsatteln für Afrika

Radsport als Chance

 

Bike AID ist das etwas andere Radsportteam. Seit über sechs Jahren und seit mehr als 100 Profirennen widmet sich das Team Bike AID sozial nachhaltigem Radsport und fördert gezielt afrikanische Fahrer - und das international und sportlich erfolgreich. Am 23. Februar ist das Team bei der "Tour de France Afrikas" – der Tour du Ruanda angetreten.

Sendung: Freitag 10.04.2020 18.45 Uhr

Die saarländische Profimannschaft BIKE AID aus Blieskastel steht für ehrlichen, sozial-nachhaltigen Radsport, sagen die Teamgründer Matthias Schnapka und Timo Schäfer. BIKE AID wurde vor fünf Jahren gegründet, fährt jährlich über 100 Rennen weltweit und fördert gezielt Sportler aus Afrika.

Am 20. Februar 2020 flog der europäische Teil des Teams, begleitet von SR-Reporter Marc Drumm, nach Kigali, in die Hauptstadt Ruandas, dem Startort des größten Radrennens Afrikas. Zwei Tage vor dem Start eröffnet das Team dort auch die erste saarländische Schule des Landes, die aus Spenden des Vereins BIKE AID ermöglicht wurde.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja