Die Saar - ein Fluss und seine Geschichte

Die Saar - ein Fluss und seine Geschichte

Ein Film von Thomas Radler  

Sie ist Grenze zwischen Deutschland und Frankreich, kanalisierte Schifffahrtsstraße und zugleich ungezähmtes Naturparadies. Die Saar ist ein kleiner Fluss – mit überraschend vielen Gesichtern.

Sendung: Sonntag 11.08.2019 20.15 Uhr

An ihren Ufern finden sich einzigartige Technologie-Wunderwerke wie das Weltkulturerbe Völklinger Hütte, grandiose Kulturdenkmäler wie die Fayencerie in Saargemünd, die Saarschleife bei Mettlach und die fast versunkenen Festungsanlagen des großen französischen Baumeisters Vauban in Saarlouis.

Impressionen von der Saar

So vielseitig ist die Saar – unser Fluss! Ohne sie ist unser Land nicht denkbar. Sie hat uns und viele Generationen vor uns geprägt und umgekehrt wir sie. Und nicht nur uns im Saarland, sondern auch unsere Nachbarn in Frankreich und in Rheinland-Pfalz. Wie sehr, das lässt sich schon an den Ortsnamen an ihrem Ufer ablesen: Saarbrücken, Saarlouis, Saarburg, Sarrebourg, Sarralbe, Saargemünd, um nur einige zu nennen.

Wir denken, wir kennen unseren Fluss in- und auswendig… Doch stimmt das? Bei den Recherchen zu unserem neuen Film „Die Saar – ein Fluss und seine Geschichte“ haben wir jede Menge Menschen getroffen, Geschichten gehört und Entdeckungen gemacht, die uns überrascht haben. Genauso begeistert waren wir von dem wunderbaren Schwarz-Weiß-Filmmaterial, das wir in unserem SR-Fernseharchiv gefunden haben. Einmalige historische Schätze! Entstanden ist ein 90-minütiger Film von Thomas Radler (Autor und Produzent) sowie Peter M. Kruchten und Kerstin Woldt (Redaktion SR).