Das beste Street Food im Südwesten

Das beste Street Food im Südwesten

Ein Film von Gordian Arneth  

Street Food: Essen auf die Hand, im Vorbeigehen, auf der Straße. Das sind nicht mehr Pommes rot- weiß, Currywurst oder Döner. Street Food ist heute viel mehr: eine erstaunliche kulinarische Vielfalt, mit viel Kreativität, Mut zum Experimentieren und Liebe zum Detail in der mobilen Garküche zubereitet.

Sendung: Donnerstag 13.06.2019 21.00 Uhr

Frisch gekocht, vor den Augen der Kunden, und unkompliziert im Pappschälchen, im Brötchen oder am Spieß serviert. "Food Trucks" erobern Märkte, Street Food-Festivals schießen wie Pilze aus dem Boden, Besucher zahlen sogar Eintritt, um dort auf kulinarische Weltreise gehen zu können, auch in Trier, in Saarbrücken, in Stuttgart und auf der Schwäbischen Alb.

Street Food: Ein Lebensstil

Mittlerweile gibt es überall in Deutschland eine regelrechte Street Food-Szene und -Community. Kochen und unterwegs sein im Food Truck, das ist für die meisten nicht nur ein Job, sondern ein Lebensstil: frei, selbstbestimmt und kreativ arbeiten, immer auf Reisen, immer auf der Suche nach neuen Inspirationen, ständig neue Leute treffen.

Der Film begleitet verschiedene junge Leute aus dem Südwesten, die sich für diesen Weg entschieden haben. In Saarbrücken kreuzt Bubacarr Sissoho alias "Jatta Food" gambische mit kreolischer Küche, wofür er 2018 sogar mit dem European Street Food Award ausgezeichnet wurde.

Leckere Drinks aus der Hubschraubbar

In Stuttgart pimpen Sebastian Werner und sein Team die gute alte Maultasche zu einem ausgefallenen Burger. Marius Felzen und Mathias Schröder aus Trier setzen auf Mosel-Spezialitäten "neu verföhnt". Die beiden ausgebildeten Sterne-Köche nennen sich "Tastebrothers" und servieren aus ihrem amerikanischen Schulbus Zehn-Gänge-Flying Dinners. „Die Deutschen lieben Pommes Frites und sie lieben Sauce“, sagt Uwe Feller aus Stuttgart und so war die Idee für das Unternehmen „Frittenwerk“ geboren. Sein Verkaufshit ist Poutine, eine Spezialität aus Kanada: Pommes mit Mozzarella- Käse und Bratensoße oder mit würziger Guacamole, Sour Cream, und frischen Tomaten oder Falafelbällchen, Hummus, Rucola und Zitronen-Aioli… bei der Garnitur der Pommes kennt die Fantasie von „Frittenwerk“ fast keine Grenzen.

Und Mahmoud Ibrahim mit seinem 'Mades-Cocktailservice' baut mit Begeisterung alte VW-Bullis zu mobilen Cocktailtaxis um, die man sich abends wie den Pizzaservice nach Hause bestellen kann, um sich einen Mojito oder einen Daiquiri mixen zu lassen. Leckere Drinks gibt es auch aus der "Hubschraubbar", einem umfunktionierten Helikopter.

Artikel mit anderen teilen