Ausgetrocknetes Flussbett nach langer Dürre (Foto: dpa/Boris Roessler)

Wetter Extra: Die große Dürre - wo bleibt der Regen?

 

Die monatelange Trockenheit im Südwesten hinterlässt Spuren: verdorrte Grünflächen, schlechte Ernten und Niedrigwasser in Flüssen. Die Sendung "Wetter extra: Die große Dürre - wo bleibt der Regen?" berichtet über die Folgen.

Sendung: Samstag 20.10.2018 20.15 Uhr

Die Dürre in diesem Sommer war eine der schlimmsten seit Jahrzehnten. Mensch, Tier und Umwelt spüren die Folgen im Südwesten. Die Wasserpegel vieler Flüsse haben ihren Tiefststand erreicht, die Tiere und Pflanzen leiden unter der extremen Dürre und manche Landwirte können die harten Böden nicht bearbeiten, ohne ihre Maschinen zu ruinieren.

Mit den Auswirkungen der anhaltenden Dürre in den vergangen Monaten befasst sich die Sendung: "Wetter extra: Die große Dürre – wo bleibt der Regen?" am Samstag, 20. Oktober 2018 um 20:15 Uhr im SR Fernsehen.

In der Sendung kommt die Wasserschutzpolizei vom Rhein zu Wort, ein Bauer aus Karlsruhe und ein Förster aus Waldshut. Der Meteorologe Sven Plöger beantwortet die Frage: Wann kommt endlich der Regen?

Artikel mit anderen teilen