Sellemols - Gretas grüne Gründerväter

Sellemols - Gretas grüne Gründerväter

Nachhaltigkeit und Umweltschutz anno dazumal

 

Nicht erst seit Fridays for Future ist Umweltschutz im Saarland ein großes Thema. Die Verschmutzung der Saar und Recycling beschäftigten die Saarländer schon in den 60er und 70er Jahren. Sellemols blickt zurück.

Sendung: Montag 13.04.2020 19.15 Uhr

Klimakollaps, Umweltbelastung, Plastikmüll - all das bewegt die Menschen in der heutigen Zeit. Doch Umweltschutz und Nachhaltigkeit spielten auch vor Jahrzehnten im Saarland eine Rolle. Sellemols kramt im Archiv und stellt fest: Schon in den 60ern war man in Sorge: Vor allem um die Saar, die damals zu den schmutzigsten Flüssen Deutschlands gehörte. "Saarländer, haltet das Wasser sauber", ermahnt das Wasser- und Schifffahrtsamt. Vergeblich, stellt der Reporter fest und hält schwimmenden Müll fest. Einziger Trost für den Menschen am Bildschirm ist, dass es kein Geruchsfernsehen gibt und die Bilder Schwarz/Weiß sind. Müll trennen - mittlerweile eine Selbstverständlichkeit. Doch was war das eine Aufregung - als 1978 die ersten 15 Altglascontainer im Saarland aufgestellt wurden! Investigativ unterwegs stellte sich der Journalist des Aktuellen Berichts neben die neuen Tonnen und bekam überraschende Antworten: Die Saarländer outen sich als wahre Recyclingfans. Und scheinen sowieso ein grünes Herz zu haben: In Saarbrücken übernehmen sie freiwillig Patenschaften für Grünanlagen. Ein Saarländer lockt mit seinem Engagement für wilde Orchideen sogar die Frau eines Kanzlers ins Saarland.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja