SAARTHEMA - Baustelle Bildung

SAARTHEMA - Baustelle Bildung

 

Lehrermangel, Inklusion, eine steigende Zahl von Schülern mit fehlenden Deutschkenntnissen - das sind nur einige der Baustellen, mit denen Schulen zur Zeit zu kämpfen haben. Wie sieht der Alltag an saarländischen Schulen aus? Was bewegt Lehrer und Schüler? Dieser Frage geht das SAARTHEMA nach.

Sendung: Donnerstag 21.06.2018 20.15 Uhr

Noch mehr Baustellen als auf deutschen Autobahnen gibt es in den deutschen Schulen. Die Ansprüche an die Regelschule und die Lehrer steigen. Schüler, die die deutsche Sprache nicht beherrschen, und immer mehr Kinder mit besonderem Förderbedarf, darunter auch einige mit Verhaltensauffälligkeiten, die Mitschüler und Lehrer an den Rand der Belastbarkeit bringen. Dazu ein bundesweiter Mangel an Grundschullehrern und ein Sanierungsstau von schätzungsweise 400 Millionen Euro allein an Saarländischen Schulen.

Lehrern über die Schulter geschaut

Da wundert es kaum, dass immer mehr Schulen Brandbriefe und Hilferufe senden. Im Feature "Baustelle Bildung" haben wir Lehrer an saarländischen Regelschulen begleitet, zeigen, wie und woran sie "bauen", an welchen Baustellen sie nicht mehr weiter wissen und wie unterschiedlich die Schulen teilweise arbeiten. Unter anderem zeigen wir die Entwicklung über mehr als sechs Monate an einer Neunkircher Gemeinschaftsschule, die ein neues Lernzentrum baut, das es baulich und pädagogisch so bisher im Saarland noch nicht gibt. Im anschließenden Interview spricht SR-Chefredakteur Norbert Klein mit dem saarländischen Bildungsminister Ulrich Commerçon, SPD, der Gesamtlandeselternsprecherin Judith Franz-Lehmann und dem Vorsitzenden der Landeselterninitiative für Bildung Bernhard Strube.