SAARTALK - Wahlnachlese

SAARTALK - Wahlnachlese

Saarland, was kommt jetzt?

 

Im Saarland brechen keine neuen, aber dafür andere Zeiten an. Die SPD kann mit 43,5 Prozent der Stimmen und einer absoluten Mehrheit künftig alleine regieren. Doch was kommt da alles auf die SPD zu? Diese und weitere Fragen haben Armgard Müller-Adams und Peter Stefan Herbst, kurz nach der Landtagswahl, mit Publizistin Bascha Mika, Politikwissenschaftlerin Julia Reuschenbach, Saarland-Korrespondentin Anke Schaefer und dem Journalisten Hajo Schumacher diskutiert.

Sendung: Donnerstag 31.03.2022 20.15 Uhr

Doch Rehlinger hat die Berliner Ampel schon im Blick, wo die SPD mit den Grünen und der FDP regiert. Deswegen hat sie angekündigt, auch im Saarland mit den Grünen und der FDP zusammenarbeiten zu wollen, um so auf Bundesebene möglichst viel für das Saarland herauszuholen. Was kommt da alles auf die SPD in dieser Alleinherrschaft zu?

Herber Rückschlag für die CDU

Der bisherige Amtsinhaber, Tobias Hans von der CDU, musste sich mit gerade mal 28,5 Prozent der Stimmen geschlagen geben und viel Häme ertragen. Doch verloren hat bei der Landtagswahl im Saarland - wie schon bei der Bundestagswahl - vor allem die Partei CDU. Von der Opposition aus muss sie nun versuchen, sich wieder aufzubauen. Derweil müssen Grüne, Linke und die FDP weiter an sich arbeiten - sie haben die Wählerschaft einfach nicht überzeugen können und scheitern an der Fünf-Prozent-Hürde. Trauen die Wählerinnen und Wähler ihnen im Saarland keine Regierungsqualitäten zu, weil sie keine profilierten Führungspersönlichkeiten in den Reihen haben?

AfD bei Landtagswahl als dritte Partei durchs Ziel

Ganz knapp drin im Landtag ist die AfD und das trotz parteiinternen Dauerstreits. Die neuen kleinen Parteien wie bunt.saar, volt und Co haben tatsächlich 10 Prozent der Stimmen geholt, die sich aber in der künftigen Regierung nicht widerspiegeln werden. Jeder Fünfte der Wählerinnen und Wähler findet sich im Parlament nicht wieder. Ist das der Wählerschaft gegenüber in Ordnung oder muss sich hier für künftige Wahlen etwas ändern?

Schaut man auf den Rest der Bundesrepublik, wird bei den Ergebnissen der Saarlandwahl deutlich: Das Saarland tickt anders als andere Bundesländer. Mit unseren Gästen wollen wir die Wahl analysieren und Antworten auf die Frage finden: Was kommt jetzt?

Die Gäste

Darüber diskutieren Armgard Müller-Adams und Peter Stefan Herbst im "SAARTALK" mit folgenden Gästen:

  • Bascha Mika, Publizistin
  • Julia Reuschenbach, Politikwissenschaftlerin
  • Anke Schaefer, Saarland-Korrespondentin Deutschlandradio
  • Hajo Schumacher, Journalist

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja