SAARTALK - (10.09.2020)

SAARTALK - Nach der großen Pause: "Werden Lernen und Lehren corona-resistent?

 

Kaum wieder in der Schule, müssen immer mehr Kinder und Jugendliche in Quarantäne. Auch wenn das absehbar war und bisher dank umsichtiger Hygienekonzepte meist nur einzelne Klassen zu Hause bleiben müssen: Eltern stellt das vor große logistische Probleme und betroffene Schülerinnen und Schüler fühlen sich ausgebremst.

Sendung: Donnerstag 10.09.2020 20.15 Uhr

In sechs Wochen Ferien wurde in den Schulen zwar gearbeitet – an Stundenplänen, die auf Risikopersonen unter den Lehrerinnen und Lehrern Rücksicht nehmen, und an den Wegen, die Schülerinnen und Schüler innerhalb der Gebäude nehmen sollen, um sich so wenig wie möglich direkt zu begegnen. Aber jede Schule trägt alleine die Verantwortung für ihre Hygienekonzepte - ein neues pädagogisches Konzept, das den aktuellen Rahmenbedingungen angepasst ist, fehlt weiterhin.

Reichen Hygienekonzepte aus?

Gewerkschaftsvertreterinnen und Gewerkschaftsvertreter klagen: Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler fühlten sich wie Versuchskaninchen in einem Feldversuch. Sie fordern kleinere Lerngruppen und Hybridunterricht. Die Landesschülervertretung wünscht sich Masken auch im Klassenzimmer, einige Lehrerverbände dagegen eben gerade nicht. Alle sind sich indes einig: Die technische Ausstattung ist bei weitem noch nicht optimal, virtueller Unterricht wei-terhin eine Herausforderung für alle Beteiligten.

Wir fragen uns: Reichen Hygienekonzepte aus, um Lernen und Lehren corona-resistent zu machen – oder braucht es nicht ganz neue Formen des Unterrichtens? Andere Zeiteinteilungen oder individuellere Lernkonzepte? Welche Folgen hat das für Lehrerinnen und Lehrer sowie für Schülerinnen und Schüler – und deren Umfeld?


Armgard Müller-Adams und Peter Stefan Herbst im Gespräch mit:

Max Hewer, GEW Saarland

Prof. Dr. Julia Knopf, Universitätsprofessorin für Didaktik

Katja Oltmanns, GLEV, Gesamtlandeselternvertretung

Lennart-Elias Seimetz, Landesschülersprecher

Wolfgang Wirtz-Nentwig, Programmgruppenleiter Wirtschaft Saarländischer Rundfunk

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja