Logo der Sendung "SAARTALK" (Foto: SR)

SAARTALK mit Cindy Berger, Ingrid Peters und Bernd Kissel

 

Mehrfach preisgekrönt, beim Publikum über Jahrzehnte hinweg sehr beliebt, sowohl diesseits als auch jenseits des Saarlandes – die Gäste des Dezember-SAARTALKS: Die beiden höchst populären Sängerinnen Ingrid Peters und Cindy Berger sowie der Comic-Zeichner Bernd Kissel.

Sendung: Donnerstag 05.12.2019 20.15 Uhr

Cindy Berger  (Foto: Imago Images/Photopress Müller)
Cindy Berger

Cindy Berger verzeichnete ihre größten Erfolge mit ihrem verstorbenen Partner Bert als Schlager-Duo "Cindy und Bert". Seit den siebziger Jahren begeisterten die beiden gebürtigen Saarländer ihr Publikum mit Hits wie "Immer wieder Sonntags" oder "Spaniens Gitarren". Sie ernteten zuhauf Goldene Schallplatten, wurden mit der Goldenen Europa, dem Bronzenen Löwen von Radio Luxemburg und vielen anderen Preisen ausgezeichnet. Im Vordergrund des Duos stand dabei Cindy, die auch jenseits des Schlagers glänzte. Bert sorgte für das musikalische Fundament, auf dem ihre Stimme richtig zum Strahlen kam. Heute lebt sie in Berlin, wo sie erst am Dienstag ein Konzert hatte.

Ingrid Peters (Foto: SR)
Ingrid Peters

Auch Ingrid Peters hat die Charts schon in den 70er und 80er Jahren beherrscht: Mit Titeln wie "Komm doch mal rüber" oder "Afrika". Und wurde ebenso mit begehrten Musikpreisen wie der Goldenen Europa bedacht. Mit ihrem wohl bekanntesten Song "Über die Brücke geh’n" wurde das "Saarbrücker Määde" 1986 beim Eurovision Song Contest in Norwegen europaweit bekannt. Danach legte sie eine Pause ein, trennte sich vom Erfolgskomponisten Ralph Siegel und schrieb ihre Texte später selbst und etablierte sich auch als Malerin. Aktuell wirkt sie als Chanteuse im Musical "Marguerite" im Saarländischen Staatstheater mit, wo sie als Kind in "Peterchens Mondfahrt" ihren ersten großen Auftritt absolviert hatte.

Bernd Kissel ist ebenfalls ein freischaffender Künstler aus dem Saarland – allerdings in einem ganz anderen Fach: Als Comic-Zeichner. Der in Berus geborene Kissel hat unter anderem die Comic-Reihe "SaarLegenden" produziert, die in der Saarbrücker Zeitung erschien und auch als gleichnamiges Buch herausgegeben wurde. Schon mit 14 Jahren durfte er für die SZ erste politische Karikaturen zeichnen. Inzwischen erscheinen seine Comics und Animationen auch in Fernsehsendern und überregionalen Verlagen. Auch Kissel wurde für seine Grafiken mit vielen Preisen geehrt und gilt als einer der profiliertesten und vielseitigsten Künstler der Branche. 

Drei spannende Biografien – und viel Gesprächsstoff für Norbert Klein und Peter Stefan Herbst mit ihren renommierten Gästen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja