Von Bienen, Schmetterlingen und Orchideen

Von Bienen, Schmetterlingen und Orchideen

Saar Natur – tierisch gut!

 

Wir haben uns mit Insektenforschern und Umweltschützern auf den Weg gemacht, um zu sehen, wo es im Saarland noch ideale Lebensräume für bedrohte Insekten und Orchideen-Arten gibt. Im Orchideengebiet in Gersheim sind wir fündig geworden.

Sendung: Samstag 20.06.2020 18.45 Uhr

Sie sind typische Bewohner unserer Kulturlandschaft und ihre Bestände sind bedroht: Bienen, Schmetterlinge und Orchideen. Die vom Menschen geschaffenen Nutzungsflächen waren ursprünglich ideale Lebensräume, doch auch die Vielfalt der Landschaft nahm mit dem "Bauernsterben" ab. Einzelne große Höfe übernahmen die Bewirtschaftung der Flächen, kleine Betriebe hatten kaum Überlebenschancen. Mit Beginn der intensiven Landwirtschaft verschwanden nach und nach auch die kleinen bunten Flächen mit ihren Nischen für Biene und Schmetterling.

Unsere Protagonisten: Schmetterlingsforscher Rainer Ulrich zeigt uns auf einem Streifzug durch das Orchideengebiet in Gersheim seltene Orchideenarten & Schmetterlinge wie Bienenragwurz und den feurigen Perlmuttfalter. Uli Heintz von der "Landschaft der Industriekultur Nord" (LIK.Nord) berät Landwirte, wie die Wiesenmahd naturverträglich stattfinden kann, auch Dr. Julia Michely, Wildbienen-Expertin und Landesvorsitzende des NABU Saarland, weiß, wie unseren einheimischen Tier- & Pflanzenarten geholfen werden kann.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja