SAAR3 extra: Ortsbegehung – was tut sich im Land?

SAAR3 extra: Ortsbegehung – was tut sich im Land?

 

„SAAR3 – das Saarlandmagazin“ besucht diesmal Dörfer und Städte und schaut nach, wo der Schuh drückt oder wo es richtig gut abgeht. Wie sorgen Kreise und Gemeinden für die Nahversorgung? Wie schaffen Bürger es, die Kirche im Dorf zu lassen? Wie kommen Landbewohner richtig in Fahrt? Und was sind touristische Geheimtipps für Saarländer und Zugezogene? Eine dreiviertel Stunde voller Ideen und Überraschungen.

Sendung: Donnerstag 13.02.2020 20.15 Uhr


Themen der Sendung


Arzttasche wird Stethoskop entnommen (Foto: picture alliance/Oliver Berg/dpa)

Praxistest – Landarztquote für das Saarland

Die ärztliche Versorgung auf dem Land wird immer schwieriger. Viele Landärzte finden keinen Nachfolger. Deshalb will die Landesregierung eine Landarztquote einführen. Damit soll ein Teil der Studienplätze für Medizin für Bewerber reserviert werden, die sich verpflichten, nach ihrer Ausbildung zehn Jahre lang als Hausarzt in einer unterversorgten Region des Saarlandes zu arbeiten. Wer sich im Nachhinein nicht daran hält, dem droht eine Geldstrafe. Kann diese Regelung wirklich Abhilfe schaffen? Wir begleiten einen Landarzt bei der Arbeit und treffen eine Schülerin, die Medizin studieren will.


Jesus am Kreuz (Foto: Martin Honnigfort)

Kirchturm adé – Zukunftsideen für saarländische Gotteshäuser

Leere Bankreihen, sinkende Kirchensteuer-Einnahmen. Immer weniger Menschen besuchen die Gottesdienste oder treten gar aus der Kirche aus. In vielen katholischen Pfarrgemeinden geht die Angst um, dass der Erhalt der Dorfkirche auf Dauer nicht mehr zu finanzieren ist. Fieberhaft wird nach Konzepten gesucht, wie man mit den zu groß gewordenen Kirchen umgehen soll. Räumlich verkleinern? Die Kirche für Veranstaltungen öffnen? Pfarrer und Kirchengemeinderäte entwickeln eine Vielzahl von Konzepten – die den Gläubigen aber erst schmackhaft gemacht werden müssen.


Bus an einer Haltestelle (Foto: SR)

Abgehängt –  Ärger über öffentlichen Nahverkehr im Nordsaarland

Wer mit dem Bus von Altland bei Wadern in die 30 Kilometer entfernte Kreisstadt Merzig will, muss früh morgens einen Schulbus nehmen, dreimal umsteigen und zwei Stunden Fahrtzeit einplanen. Ähnlich geht es den Einwohnern anderer Dörfer im Landkreis Merzig-Wadern. Und am Wochenende ist alles noch schwieriger. Da sind die Angebotsverbesserungen zu Jahresbeginn nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Verkehrsexperten fordern deshalb ein Umdenken. Gerade auch der ländliche Raum brauche eine echte Alternative zum Auto. Eine Möglichkeit könnten auch sogenannte „Bürgerbusse“ sein“. In Rheinland-Pfalz fahren bereits über 70 und auch die  saarländische Landesregierung hat sich entschlossen, solche Projekte, die auf ehrenamtlicher Basis funktionieren,  finanziell zu fördern. Doch es gibt daran auch Kritik.

Gast im "SAAR3"-Studio:
Thomas Ascher, Dezernatsreferent Bistum Trier


Saarlandkarte (Foto: SR)

„Wir sind Spitze!“ – Saarländische Städte und Gemeinden sind eine Reise wert...

Regelmäßig suchen die „SAAR3“-Reporter in saarländischen Kommunen nach ganz besonderen Zielen. Mit Hilfe der Bürgermeister entdecken sie – sozusagen am Straßenrand – ungewöhnliche Orte, leidenschaftliche Einwohner, unbekannte Sensationen. In der letzten Sendung haben sich Lebach, Weiskirchen, Riegelsberg und Schiffweiler vorgestellt und Sie, die Zuschauer, konnten abstimmen, welche Stadt, welche Gemeinde wirklich "Spitze" ist.

Wir stellen die Siegergemeinde noch einmal ausführlich vor und geben auch die Namen der Zuschauer bekannt, die tolle Preise für ihre Teilnahme gewonnen haben.


Ergebnis Voting "Wir sind Spitze" + Gewinner

Bei der Abstimmung welche Stadt, Gemeinde ist "Spitze" hat Schiffweiler mit 42 Prozent der abgegebenen Stimmen gewonnen.

Und weil Sie zuhause nicht nur abstimmen sondern auch was gewinnen konnten - zum Beispiel Theater- oder Konzertkarten in Lebach und Riegelsberg, einen Wellnesstag in Weiskirchen oder einen Präsentkorb des Schiffweiler Bürgermeisters - haben wir noch weitere Gewinner zu vermelden:

Es sind: Anja Jansen, Helga Himbert, Werner Marx und Agnes Odenbreit

Auch Ihnen herzlichen Glückwunsch!


Moderation: Willibrord Ney

Willibrord Ney (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja