SAAR3 extra: Wir sind Spitze

SAAR3 extra: Wir sind Spitze

Lebach, Riegelsberg, Schiffweiler und Weiskirchen kämpfen um den Titel

 

Der Wettstreit geht in die nächste Runde! Saarländische Gemeinden wollen sich in „SAAR3“ von ihrer schönsten Seite zeigen. Zusammen mit den Bürgermeistern entdecken unsere Reporter Unerwartetes, Geheimnisvolles aber auch touristische Klassiker. Diesmal gehen Lebach, Schiffweiler, Weiskirchen und Riegelsberg ins Rennen. Jeder einzelne Rathauschef ist überzeugt: „Wir sind Spitze!“. Entscheiden werden allerdings Sie, unsere Zuschauer. Sie können abstimmen und dabei auch schöne Preise gewinnen!

Sendung: Donnerstag 06.02.2020 20.15 Uhr

Klauspeter Brill zu Gast bei Richard Hoffmann  (Foto: SR)

Reise zum Mittelpunkt des Saarlandes – Lebach

Wir starten in Lebach. Bekannt ist die Kleinstadt an der Theel für ihre Bundeswehrkaserne, die Landesaufnahmestelle, und als Endstation der Saarbahn. Aber zusammen mit Bürgermeister Brill entdecken wir noch viel mehr: beispielsweise Millionen Jahre alte Eier, sehr ungewöhnliche Skulpturen und sogar eine asiatische Enklave. [Rezept Lebacher Eierlikör]


Ziegen grasen in Riegelsberg (Foto: SR)

Riegelsberg: Lebhaft bis entspannt

Riegelsberg liegt mitten im Grünen und direkt vor den Toren der Landeshauptstadt Saarbrücken. 14.500 Riegelsberger und ihr Bürgermeister Klaus Häusle finden die Lage spitze – aber auch noch viele andere Dinge, die die mit 80 Jahren relativ junge Gemeinde zu bieten hat. Zum Beispiel die Aussicht vom Hindenburgturm, einen Wanderweg, der die Bergbauvergangenheit des Ortes thematisiert oder eine relativ lebendige Kneipenszene vor Ort sowie ein neu eingerichteter Mehr-Generationentreff in Walpershofen. In den Randlagen hat sich die Gemeinde einen ländlichen Charakter bewahrt – sogar einen Ziegenhof gibt es dort.


Pfarrerin Wiltrud Bauer und Bürgermeister Markus Fuchs unterwegs mit Lama Nuri (Foto: SR)

„Gruwestängche“ und Lamas in Schiffweiler

Vor allem die ehemaligen Gruben Reden und Itzenplitz stehen für die Gemeinde Schiffweiler. Inzwischen ist der Bergbau Vergangenheit, auf den Industriebrachen ist Neues entstanden. So lockt die Bergehalde inzwischen tausende Menschen jährlich zum Freizeitspaß in luftige Höhen. Und beim örtlichen Metzger kann man sich mit „Gruwestängche“ und „Gruweflammkuchen“ stärken. Trotz der industriellen Prägung – Schiffweiler liegt im Grünen. In seinem Hügelland fühlen sich sogar Andentiere heimisch. Im Garten des evangelischen Pfarrhauses von Landsweiler-Reden leben Lamas und Alpakas. Ideal für Radfahrer und Wanderer ist der benachbarte Itzenplitzer Weiher. In der Bergbau-Ära wurde hier Wasser für die Dampfmaschinen der Gruben gestaut. Heute finden im historischen Pumpenhäuschen standesamtliche Trauungen statt. Nur einige Beispiele, die Bürgermeister Markus Fuchs zum Schluss kommen lassen: Schiffweiler ist Spitze!“ [Rezept Gruweflammkuche]


Klaus Meyer und seine Schlüsselsammlung (Foto: SR)

Von Weiskircher Drehorgeln, Kaffeebohnen und Privatbahnen

Elefantenbohnen, die geröstet werden, eine Feldbahn, die durch einen Garten fährt, Rehe und Hirsche, die leckere Brötchen verschmähen, Hunderte von Schlüsseln und ein fußballspielender Rathauschef. Das alles und noch viel mehr bietet der Luftkurort Weiskirchen. Bürgermeister Wolfgang Hübschen sagt deshalb ganz selbstbewusst: „Wir sind Spitze“.

Das sieht man in Lebach, Riegelsberg und Schiffweiler naturgemäß anders. Alle vier Kommunen bewerben sich derzeit  um den Titelgewinn in der neuen Staffel unserer Reihe „Wir sind Spitze!“.


Entscheiden Sie mit: Wählen Sie die Gemeinde, die Ihrer Meinung nach wirklich spitze ist.

Schauen Sie sich die Kandidaten genau an und mailen Sie uns anschließend Ihren Favoriten unter saar3@sr.de oder rufen Sie folgende Telefonnummer an: 01803/66 55 33 (9 Cent/min aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreise max.42 Cent/min).

Und gewinnen Sie – mit etwas Glück – tolle Preise in der Gemeinde Ihrer Wahl.


Moderation: Willibrord Ney

Willibrord Ney (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Artikel mit anderen teilen


Ihre Meinung

Sind Sie pro oder contra?

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für Ihren Beitrag, er wurde erfolgreich gesendet.
Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja