"Violas Wunderwald" in St. Ingbert Hassel (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Saarpfalz-Kreis

Violas Wunderwald

In St. Ingbert-Hassel liegt mitten im Wald ein ganz besonderer Pferdehof. Hier lebt Familie Schaller gemeinsam mit 20 Pferden. Etwa 100 Kinder kommen regelmäßig nach Hassel um in „Violas Wunderwald“ das Reiten oder auch nur den Umgang mit den Tieren zu lernen. Benannt wurde der Hof nach der behinderten Tochter von Julia Schaller, die im Alter von sechs Jahren überraschend verstorben ist. So ist auch rund die Hälfte der Kinder, die auf den Pferdehof kommen körperlich oder geistig beeinträchtigt. Der Umgang mit den Tieren kann gerade bei diesen besonderen Kindern oftmals kleine Wunder bewirken.

Floß der Nachhaltigkeit

Wer sich selbst als Schiffsbauer versuchen will, kann dies am Niederwürzbacher Weiher tun. Unter Anleitung von Förster Helmut Wolf wird hier ein „Floß der Nachhaltigkeit“ gebaut – von Grund auf! Es beginnt mit dem Fällen der Bäume und endet mit einer Probefahrt auf dem Weiher. Während des Bauens lernen die Teilnehmer viel über die natürliche Ressourcen, den Wald und die Holzflößerei. Abgerundet wird das zweitägige Event durch Flößer-Mahlzeiten mit Produkten aus der Biosphäre. Dieses Angebot der Saarpfalz-Touristik richtet sich an Gruppen.

Saarpfalz-Touristik
Paradeplatz 4
66440 Blieskastel
Telefon: 0 68 41 - 104-7174

Buchung und Preise:
Mindestens 8 Personen, maximal 16 Personen
Kinder bis zwölf Jahre: 42,00 Euro
Erwachsene: 52,00 Euro

www.urlaub.saarland/Reisefuehrer/Das-Floss-der-Nachhaltigkeit

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja