Omelette mit Spargel

Omelette mit Spargel

Mit Herz am Herd

 

Auf der Vauban-Insel in Saarlouis bereitet Sternekoch Cliff Hämmerle gemeinsam mit seinen Kochazubis Verena Sierra und Michel Koch ein einfaches, aber sehr feines Gericht zu: Omelette mit Spargel, Tomaten und Avocado.

Sendung: Samstag 16.01.2021 18.15 Uhr

Für die Füllung Zucker in der Pfanne leicht karamellisieren lassen, Ingwer dazu geben, dann Schalotten, Knoblauch, Paprika-Chili, zum Schluss die Spargelstücke, etwas frisch gehackten Thymian und Senfsaat für die pikante Note. Als Gegenpol zum Zucker empfiehlt Hämmerle das Ablöschen mit Weißweinessig. Nach etwa drei bis vier Minuten kommen noch Tomaten und Basilikum dazu. Während der restlichen Garzeit des Spargels brät Cliff in Fächer geschnittene Avocados und die Omelette in der Pfanne.

Cliffs Tipp: Überzählige Spargelstücke eignen sich fein geschnitten und mit Orangensaft mariniert auch als frische Salatbeilage.

In dieser Folge von „Mit Herz am Herd“ kommt Kochazubi Michel zu Ehren. Er stellt einen sommerlich leichten Cocktail vor: den eisgekühlten Himbeerspritz mit frischen Früchten und Sekt.


Das Rezept

für vier Personen


Für das Omelette:

12 Eier
4 EL frische Kräuter (gehackt)
100 g Butter
4 EL Nussöl
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Für das Spargel-Tomaten-Chutney:

500 g weißer Spargel
500 g Kirschtomaten
3 Schalotten
2 Zehen Knoblauch
50 - 100 g Ingwer
½ Chilischote
1 EL Senfsaat
1 EL Zucker
100 ml Weißweinessig
Prise Salz, Pfeffer
1 EL Butter
1 Avocado
100 g Fetarella
Je 1 Zweig Basilikum, Thymian

Zubereitung:

1. Für die Omelette die Eier in einer Schüssel aufschlagen, mit Salz und Pfeffer würzen und die Kräuter dazugeben. Mit einem Schneebesen kurz und schnell verkleppern bis die Eimasse leicht schaumig ist. Die Butter mit dem Öl in der Pfanne erhitzen. Nicht bräunen. Danach die Eimasse zufügen. Sobald die Unterseite stockt und die Oberseite noch feucht ist, ein Drittel des Omelettes zur Mitte einschlagen. Das gegenüberliegende Drittel darüber klappen. Das Omelett auf einen Teller stürzen.

2. Spargel in Stücke schneiden, Schalotten, Knoblauch, Ingwer und Avocado schälen und zurechtschneiden. Den Zucker leicht karamellisieren, dann Senfsaat, Ingwer, Chili, Schalotten, Knoblauch, Thymian und Spargel in den Sud geben, mit Weißwein ablöschen, mit Wasser auffüllen und das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen und 5 Minuten köcheln lassen. Die Tomaten mit dem Basilikum für nochmals 2 Minuten mitgaren. Die Avocado in einer Pfanne kurz anrösten. Den Fetarella in Würfel schneiden.

3. Das Omelett mit dem Chutney, der Avocado, dem Fetarella und dem Basilikum anrichten.

Cliffs Tipp: Dazu passt hervorragend ein Caesar Salad.


Das "Mit Herz am Herd"-Team wünscht viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja