Mit Herz am Herd - Erbsensuppe mit Lyoner und Blutwurst-Teigtaschen

Mit Herz am Herd - Erbsensuppe mit Lyoner und Blutwurst-Teigtaschen

 

Am Samstag gibt es bei „Mit Herz am Herd“ Erbsensuppe mit Lyoner. Dazu gibt es saarländische Ravioli - Blutwurst-Teigtaschen, zubereitet von Sternekoch Cliff Hämmerle und seinem Team.

Sendung: Samstag 02.03.2019 18.15 Uhr

Cliff Hämmerle und sein Team stehen mit der mobilen SR-Kochinsel auf der Cloef. Unter den neugierigen Blicken der Touristen lassen Cliff und sein Team Nudelmaschine und Ausstecher rund laufen. Das Ergebnis: Saarländische „Ravioli“ mit guter Aussicht. Freuen Sie sich auf Cliff Hämmerles Variation von Erbsensuppe mit Teigtaschen und auf einen malerischen Blick auf die Saarschleife.


Die Rezepte


Erbsensuppe mit Lyoner- und Blutwurst-Teigtaschen

Zutaten für vier Personen

Erbsensuppe

Rezept

1 kg frische Erbsen ( oder 300 g TK Erbsen )
100 g Zuckerschoten
2  Schalotten
3 EL Rapsöl
800ml  Gemüsefond
100ml frische Sahne
1El  Crème Fraîche
1 kleine Zitrone
Prise Salz, Zucker und Pfeffer aus der Mühle
Etwas frische Minze und Chili

Zubereitung:

Bei frischen Erbsen: Erbsenschoten öffnen und Erbsen pulen. Bei TK-Erbsen: Erbsen auftauen lassen.

Die Schalotten schälen, in Würfel schneiden und mit dem Rapsöl in einem Topf leicht anrösten. Mit dem Gemüsefond ablöschen, die Erbse, Minze, Chili und den Gewürzen für ca. 5 Minuten köcheln lassen. TK Erbsen brauchen etwas länger. Das Ganze danach mit einem Mixstab pürieren und mit der Sahne, Crème Fraîche und Zitrone abschmecken.

Lyoner Teigtaschen

500 g Lyoner (ungepökelt)
250 g Blutwurst am Stück
500 g Mehl
50 g Hartweizengrieß
5  Vollei
1 Eigelb
1 El Olivenöl
1 Prise Salz

Zubereitung:

Mehl, Grieß und Salz auf eine Arbeitsplatte geben. In der Mitte eine Mulde bilden und die Eier mit dem Olivenöl dort platzieren. Nun das Ganze von außen nach innen zu einem geschmeidigen Teig formen und für 10 Minuten kneten. Den Teig mit dem Nudelholz oder auf einer Nudelmaschine dünn ausrollen. Die Hälfte der Bahnen auf einem bemehlten Tisch ausbreiten. Die Lyoner und die Blutwurst in dünne Scheiben schneiden. Die Wurst in etwa 5 cm Abstand darauf verteilen. Die Zwischenräume mit Eigelb bestreichen und mit den anderen Teigbahnen bedecken. Die Bahnen etwas andrücken, damit keine Luftbläschen entstehen. Danach die Ravioli ausstechen, den Rand noch etwas festdrücken und in reichlich Salzwasser für 3 Minuten kochen lassen.

Die Zuckerschoten für 2 Minuten mitblanchieren.

In jedem Pasta- oder Suppenteller vier bis fünf Teigtaschen anrichten, Erbsensuppe darüber geben und mit zwei Zuckerschoten dekorieren.

Artikel mit anderen teilen