Cordon Bleu mit Pommes frites und Salat (Foto: SR Fernsehen)

Mit Herz am Herd - Cordon Bleu vom Landhuhn

 

In der heutigen Folge der neuen Staffel von "Mit Herz am Herd" haben Cliff Hämmerle und sein Team Cordon Bleu vom Landhuhn vorbereitet. Als Beilagen servieren sie Endivien Salat mit Kräutervinaigrette und Pommes Frites.

Sendung: Samstag 21.01.2017 18.15 Uhr

"Mit Herz am Herd" geht nach und nach in alle Regionen des schönen Saarlandes - hin zu den Erzeugern, hin zu den guten Produkten. Diesmal hat das SR Filmteam seine Freiluftküche im Deutsch-Französischen Garten aufgebaut. Freuen Sie sich auf Cliff Hämmerles Variation von Cordon Bleu vom Landhuhn und auf einen ewig jungen Landschaftsgarten inmitten der Landeshauptstadt Saarbrücken. Das "Mit Herz am Herd"-Team - Cliff Hämmerle, Verena Sierra, Michael Koch und Max Weil - wünscht guten Appetit!

Video [aktueller bericht, 24.04.2020, Länge: 2:02 Min.]
„Bleib dehemm“: Cliff Hämmerle macht Cordon bleu


Die Rezepte


Für das Cordon Bleu

Zutaten für 4 Personen

4 Stücke Hähnchenbrust à 120g (sie können auch Kalbfleisch benutzen)
150 g Münsterkäse in Scheiben
100g Schinken gekocht
Prise Salz,
Pfeffer aus der Mühle
2 Eier
150g Semmelbrösel
200g Butterschmalz / Pflanzenöl
1 Zitrone

Zubereitung

Die Hähnchenbrust mit dem Fleischhammer flach klopfen. Mit Salz und Pfeffer würzen, den Käse und Schinken darauf legen und zuklappen. Zuerst im Mehl wenden, dann durch die verquirlten Eier ziehen und abtropfen lassen. Danach das Fleisch in den Bröseln wenden und die Panade ganz leicht andrücken. In einer Pfanne 1 cm hoch das Butterschmalz erhitzen. Die Cordon Bleu darin von beiden Seiten goldbraun braten, kurz vor Ende noch einen Klecks Butter darauf geben, auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen. Je mit einer Scheibe Zitrone auf den Teller geben.  


Für die Pommes Frites

Zutaten

1 kg Kartoffeln vorwiegend festkochend
0.4l Frittierfett/Öl
Prise Salz
Paprikapulver 

Zubereitung

Zuerst die Kartoffeln waschen, schälen, in Stäbchen schneiden (1cm dick – 5 bis 7 cm lang) und drei Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren.

Danach abtropfen lassen und mit Küchenpapier abtrocknen. Als nächstes die Kartoffelstäbe in heißem Fett bei 170° drei Minuten vorfrittieren. Aus dem Fett nehmen.

Kurz vom Servieren fertig frittieren, abtropfen lassen und in einer Schüssel mit Salz und nach Belieben mit Paprikapulver würzen.


Für den Endivien Salat mit Kräutervinaigrette

 Zutaten

1 Kopf Endivien
1 Schalotten
1 Knoblauchzehe
1El Senf
1El Meerrettich
100ml Weißwein Essig
Saft ½ Zitrone
Prise Salz,
Zucker und Pfeffer
200ml Leindotteröl

Zutaten

1 Kopf Endivien
1 Schalotten
1 Knoblauchzehe
1El Senf
1El Meerrettich
100ml Weißwein Essig
Saft ½ Zitrone
Prise Salz,
Zucker und Pfeffer
200ml Leindotteröl
2 El frische Kräuter ( Schnittlauch, Petersilie, Thymian, Kerbel…)
6 Radieschen, Halbe Gurke und 6 Kirschtomaten

Zubereitung

Schalotten und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Senf, Meerrettich, Weisswein-Essig, Zitrone, Gewürze dazugeben und gut verrühren. Danach erst das Öl und einen Teil der Kräuter hinzufügen. Gurke von den Kernen befreien und in breite stücke schneiden. Endivien Salat in breite Streifen schneiden, geviertelte Tomaten, Radieschenscheiben und Gurke mit der Vinaigrette verbinden und gehackte Kräuter darüber streuen.

Cordon Bleu zusammen mit Pommes Frites und dem Salat anrichten.

Wir wünschen guten Appetit!

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja