200 Läufer aus aller Welt auf der längsten Treppe der Welt (Foto: ARD-foto)

Meine Traumreise ins Berner Oberland

11.674 Stufen zwischen Himmel und Hölle

 

Die grandiose Bergwelt des Berner Oberlands fasziniert den Saarländer Karl Reiss, seit er denken kann. Nicht per Seilbahn, sondern zu Fuß will er den Gipfel erklimmen, auf den 11.674 Stufen führen.

Sendung: Montag 01.06.2020 18.15 Uhr

Der 2362 Meter hohe pyramidenförmige Niesen, den auch Künstler wie Paul Klee als Motiv gewählt haben, hat für Karl Reiss eine besondere Bedeutung. Er will auf den Gipfel, aber nicht per Seilbahn oder über Wanderwege, sondern über 11.674 Stufen! Die längste Treppe der Welt! Gebaut wurde sie für Wartungsarbeiten an den Gleisen der parallel verlaufenden Niesen-Bahn. Doch jedes Jahr im Juni werden die Stufen zur Wettkampfstrecke für Extremsport-Begeisterte aus der ganzen Welt. Wer schafft es als erster nach oben?

Auf dem Weg zum Gipfel

Für Karl Reiss ist es ein Lebenstraum, ein Mal bei diesem Sport-Event dabei zu sein. Dafür ist er bereit, an die Grenzen zu gehen, körperlich und psychisch. Jahrelang hat er sich auf diese anstrengende körperliche Herausforderung vorbereitet. Seine Liebe zum Niesen und zum Berner Oberland kommt nicht von ungefähr. Schon seinen Vater zog diese Bergwelt magisch an, und Karl hat eine Zeit lang dort gelebt. Der Niesen-Lauf wurde bisher noch nie im Fernsehen gezeigt. Die Dreharbeiten waren extrem schwierig, weil es auf der schmalen Treppe für Kamerateams so gut wie keinen Platz gibt. Dem TV-Team des Saarländischen Rundfunks ist es trotzdem gelungen, beeindruckende Bilder dieses ganz besonderen Laufs einzufangen.

Ein Film von Thomas Braml und Frank Grundhever.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja