Cowboy werden in 10 Tagen

Cowboy werden in 10 Tagen

Meine Traumreise in den Wilden Westen

 

Als Greenhorn auf's Pferd steigen, als Cowboy wieder runter - das ist der Traum von Marco, Besitzer eines Barbecue-Restaurants in einem Berliner Szeneviertel. Seine Küche und Einrichtung sind ganz klar von Amerika inspiriert - es fehlt nur noch die Saloon-Tür. Nun möchte Marco dem Mythos des amerikanischen Cowboys auf die Spur kommen. Ist dessen Alltag wirklich so romantisch, wie er ihn sich vorstellt?

Sendung: Samstag 29.02.2020 17.00 Uhr

Deshalb macht sich Marco auf den Weg in die abgelegene Ellison Ranch in Montana, USA - eine ganz neue Welt, in der er von Ranchbesitzer Kent Hanawalt lernen will, was es heißt, ein "echter" Cowboy zu sein.

Learning by doing

Statt Lagerfeuerromantik wartet ungewohnte Arbeit auf ihn - mit Pferden und Rindern. Er muss sich ständig auf neue Situationen einlassen, die für den Anfänger unberechenbar sind, bei seinen Helden aus Film und Fernsehen aber immer so einfach aussehen: das Pferd satteln und aufsitzen, Kühe einsammeln, Lasso werfen, Ohrmarken oder Brandzeichen setzen. Marcolquote s zehntägige "Lehrzeit" ist aufregend, er muss sich ständig neu bewähren. Learning by doing - so kann er am besten herausfinden, wie sehr sich Traum und Wirklichkeit voneinander unterscheiden. Denn so manche Aufgabe bringt den Cowboyschüler an seine Grenzen.

Impressionen aus Montana

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja