Meine Traumreise in die Mongolei - Bei den Adlerjägern im Altai-Gebirge (Foto: Burkhard Vorländer)
Aufbau des Jurtenlagers

Touristische Informationen

Das Adlerfestival findet alljährlich am ersten Oktoberwochenende in der Provinzhauptstadt Ulgii im Altaigebirge statt. In dem etwa eine Stunde westlich von Ulgii gelegenen Ort Sagsai findet im selben Zeitraum ebenfalls ein Festival statt. Es ist zwar kleiner, gilt aber als das Original-Adlerfest.

Bereits 1959 schlossen sich die Adlerjäger zu einer Organisation zusammen mit dem Ziel, ihr Wissen zu bewahren und an kommende Generationen weiterzugeben. Dazu trägt auch das Adlerjägerfest im Altai-Gebirge bei, das jährlich die Jagdsaison einläutet. Als das Festival im Jahr 2000 zum ersten Mal stattfand, gingen die Organisatoren von insgesamt noch 384 aktiven Adlerjägern aus, von denen 30 bis 40 an den Wettkämpfen teilnahmen. Heute schätzt man die Gesamtzahl auf etwa 120. Doch das Festival ist inzwischen so prestigeträchtig, dass 2016 sogar 92 Jäger teilgenommen haben.

Fast alle Reiseveranstalter haben das Festival in Ulgii mittlerweile im Programm. Die Flüge von Ulan Bator aus sind sehr begehrt – auch deswegen, weil eine Fahrt über Land 3-4 Tage dauern würde. Übernachtet wird im Ger-Camp oder im Hotel.

Zum Beispiel:

Wildberry Tours

Postfach 130 154
53061 Bonn
0228-24 21 710
info@wildberrytours.com

Vanessa Müller aus dem schwäbischen Weil ist Schönbuch ist Falknerin. Sie ist zu Gast auf dem Adlerfest in der Mongolei. Eine Woche lang hat sie den Adlerjäger Baibolat begleitet und gemeinsam mit ihm trainiert, um das einjährige Steinadlerweibchen Balapan auf das Adlerfest vorzubereiten. Vanessa hat selbst zwei Adler in ihrer Falknerei im Schönbuch bei Böblingen; dazu Uhus, Eulen, Habichte, Falken und noch weitere Vögel. In Seminaren, Flugschauen und vielerlei Veranstaltungen teilt sie ihr Wissen über Greifvögel und deren Schutz.

Garuda Falknerei

71093 Weil im Schönbuch
Lauhwiesenstr. 49
07157 - 6750995
garuda-falknerei.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja