Kotelett in Kirchwerder (Foto: NDR)

Iss besser - Kotelett in Kirchwerder

Tariks wilde Küche

 

Tarik Rose, Spitzenkoch von der Elbe, geht auf kulinarische Rundreise durch unseren schönen Norden. Quer durchs Land besucht Tarik Züchter, Bauern und Fischer, die ihre Berufung in der Produktion gesunder Lebensmittel gefunden haben und in ihrer Arbeit mit ganzem Herzen aufgehen.

Sendung: Samstag 18.09.2021 18.15 Uhr

Dabei erfährt Tarik viel über unsere guten Lebensmittel und packt selber mit an. Er bringt mit den Zutaten vor Ort großartige Gerichte auf den Tisch, die ganz einfach nach zu kochen sind.

Heute geht es vor die Tore der Stadt Hamburg - auf Hof Eggers in Kirchwerder. Der historische Bauernhof ist seit 1628 in Familienbesitz und wird seit Generationen nachhaltig bewirtschaftet - mit Bio-Landwirtschaft und Bio-Tierhaltung. Hier schlägt Tarik diesmal seine wilde Küche auf und grillt köstliche Schweinekoteletts mit frischem Schmorgemüse. Und für den rein vegetarischen Genuss zaubert Tarik ein würziges Blumenkohl-Curry mit Rote-Bete - schließlich soll es ja nicht jeden Tag Fleisch sein.


Die Rezepte der Sendung


Koteletts mit Pastinaken und Kräuterbutter

Kotelett in Kirchwerder (Foto: NDR)

Zutaten (für 4 Personen):

4 Schweinekoteletts
4 mittelgroße Pastinaken
6-8 rosa Champignons
2 rote Zwiebeln
3 Zehen Knoblauch
½ Chilischote
1 TL Honig
1 Zweig Rosmarin
etwas Thymian
1 Zitrone
150 g Butter
1-2 Prisen Paprikapulver
1 TL grobkörniger Senf
Abrieb von 1 unbehandelten Zitrone
½ Bund Schnittlauch
½ Bund Petersilie
ein paar Tropfen Schwarzkümmelöl
1 Prise Schwarzkümmel
Meersalz
aus der Mühle: Pfeffer

Die Butter bei Zimmertemperatur weich werden lassen, damit man sie besser verarbeiten kann. Mit Meersalz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Senf, 1 fein gehackte Knoblauchzehe, Schnittlauch und Petersilie dazugeben. Ein wenig Rosmarin und etwas Thymian hacken und zur Butter geben. Mit ein paar Tropfen Schwarzkümmel und 1 Prise Schwarzkümmel bekommt die Kräuterbutter eine besonders würzige Note. Alternativ kann man auch Olivenöl verwenden. Alle Zutaten ordentlich verkneten und die Butter kalt stellen.

Tipp: Die fertige Kräuterbutter in Pergamentpapier einrollen und portionsweise einfrieren. Die Haltbarkeit beträgt 6-8 Monate.

Das Gemüse schälen und putzen. Die Pastinaken in grobe Ringe, die Zwiebeln schälen und in grobe Spalten schneiden. Bei den Champignons lediglich den Strunk entfernen. Zwei Knoblauchzehen schälen und ½ Chilischote grob schneiden. Wer es nicht zu scharf mag, entfernt die Kerne.

Pastinaken, Zwiebeln und die Champignons scharf anbraten und salzen. Danach Knoblauch und Chilischoten hinzugeben. Zum Schluss das Ganze mit Honig, feingehackten Rosmarin und 1 Spritzer Zitrone würzen.

Die Schweinekoteletts mit Salz würzen und von beiden Seiten 4-5 Minuten scharf in einer Pfanne oder auf einem Grill anbraten, bis sie goldbraun sind. Die Temperatur reduzieren und die Koteletts weitere 2-3 Minuten nachgaren lassen.

Anrichten:

Die Schweinekoteletts in der Mitte der Teller platzieren und mit Pfeffer sowie Schwarzkümmel würzen. Das Gemüse kreisförmig um die Koteletts anrichten und die Kräuterbutter in Nockenform auf das Fleisch geben.


Blumenkohlsalat mit Rote-Bete-Hummus

Kotelett in Kirchwerder (Foto: NDR)

Zutaten für das Hummus(für 4 Personen):

300 g Kichererbsen
100 g Tahina
2-3 TL Honig
3-4 EL Olivenöl
ein paar Tropfen Schwarzkümmelöl
3-5 Zehen Knoblauch
1 TL Harissa
Saft von 2 Limetten
2 getrocknete Chilis
3-4 mittelgroße Rote Bete
Meersalz
aus der Mühle: Pfeffer

Die Kichererbsen über Nacht in Wasser einlegen und vor der Zubereitung in frischem Wasser 1 Stunde kochen. Natürlich kann man sich auch für die vorgekochte Variante entscheiden. Die ungeschälte Rote Bete mit ein wenig Meersalz bestreuen und bei 180 Grad circa 2 Stunden im Ofen backen oder den Strunk der Bete entfernen und in einem Topf komplett bedeckt mit Wasser bei geschlossenem Deckel etwa 30 Minuten kochen.

Die Rote Bete abkühlen lassen, die Schale entfernen und zusammen mit den Kichererbsen und allen anderen Zutaten mit einem Pürierstab zu einer gleichmäßigen Masse verarbeiten. Mit Salz abschmecken. Das Hummus kann auch zusätzlich mit gemahlenem Kreuzkümmel und Paprikapulver gewürzt werden.

Zutaten für den Salat:

1 mittelgroßer Blumenkohl
1 rote Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
1 TL Currypulver
1 Prise Harissa
1 Prise Schwarzkümmel
1 TL Honig
Saft von ½ Zitrone
1 Bund Petersilie
50 g ungesalzene Erdnüsse
Meersalz
aus der Mühle: Pfeffer

Von dem Blumenkohl den Strunk entfernen und die Röschen in feine Scheiben schneiden. Unterschiedlich groß geschnittene Scheiben machen das Gericht interessanter, weil dann die Bissfestigkeit variiert.

Die Zwiebel in Würfel schneiden und zusammen mit den Blumenkohlscheiben in eine vorgeheizte Pfanne mit Öl geben. Regelmäßig schwenken, nach etwa 5 Minuten die Erdnüsse hinzugeben. Weitere 2 Minuten braten und danach mit Salz, Currypulver, Harissa und Schwarzkümmel würzen. Die Temperaturzufuhr reduzieren und Zitronensaft, Honig und geschnittene Petersilie hinzufügen.

Anrichten:

Teller mit dem Rote-Bete-Hummus bestreichen und den Blumenkohlsalat darauf platzieren. Mit ein paar Tropfen Olivenöl und frisch gemahlenem Pfeffer garnieren.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja