Rezepte der Familie de Assis

Im Südwesten kocht die Welt - Brasilien. Ein Muss ist die Feijoada - das Nationalgericht Brasiliens. (Foto: Anne Strauch)

Feijoada

Die Feijoada ist das brasilianische Nationalgericht - ein herzhafter Bohneneintopf. Im Bundesstaat Minas Gerais, aus dem der Koch Samuel de Assis stammt, wird er mit schwarzen Bohnen gegessen. In Rio de Janeiro wird er mit weißen Bohnen gemacht und im Norden mit braunen Bohnen.

Zutaten für 6 – 8 Personen
6 große Zehen Knoblauch
1 große Zwiebel
500 g schwarze Bohnen
ungefähr 1 kg Fleischzutaten
2 Lorbeerblätter
Knoblauch und Zwiebeln anbraten
Verschiedene Fleischsorten (Rind, Schwein), Wurst (am besten Cabanossi) und Speck mit anbraten
Schwarze Bohnen nach Packungsanleitung kochen

Alles mischen und mit den Lorbeerblättern mindestens 1 Stunde einkochen lassen, bis es andickt und zu einem Eintopf wird. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken. Die sogenannte Feijoada completa wird mit Reis, Maniokmehl, Grünkohl und Orangenscheiben serviert.


Im Südwesten kocht die Welt - Brasilien. Angefangen haben die de Assis mit Streetfood - den Pastéis (Foto: Anne Strauch)

Pastel (pl. Pastéis) = Teigtaschen

Den Teig kann man selbst machen oder beim Brasileiro bestellen: www.brasileiro.de. Das Rezept der Familie de Assis ist sehr speziell - für alle, die einen eigenen Teig herstellen wollen, hier ein gutes Alternativrezept:

Teig

Zutaten für vier Personen
500 g Mehl
125 g Margarine oder Butter
1 TL Salz
200 ml Wasser

Teig kneten, zu einer Kugel formen und 1 Stunde kühl stellen. Anschließend eine Rolle formen und ausrollen. Von der selbstgemachten Teigrolle kann man kleine Stücke abschneiden und diese ausrollen und befüllen. Alternativ den Teig der Familie de Assis bestellen und die fertige Teigrolle abrollen.

Füllung

Traditionell Hackfleisch mit Käse. Aber man kann die Pastéis mit allem füllen, solange es nicht zu feucht ist. Auch Süßes geht, z.B. Banane oder Nutella. Eine beliebte Füllung ist „Romeo und Julia“ - Guavenmarmelade mit Käse.

Die Füllung nach Belieben auf die Fläche legen. Teig drumherum anfeuchten, umklappen, festdrücken und die Teigtaschen ausschneiden, mit einer Gabel rundherum festdrücken, im heißen Öl fritieren, abtropfen lassen und genießen!


Im Südwesten kocht die Welt - Brasilien. Caipirinha soll der Verdauung helfen, sagt man in Brasilien. (Foto: Anne Strauch)

Caipirinha

Rezept für 1 Glas:

Dreiviertel Limette in Würfel schneiden. Mit einem Esslöffel Rohrzucker (weiß oder braun) zerstoßen, 6 cl Zuckerrohrschnaps (Cachaça) zugeben und umrühren. Mit Crushed Ice auffüllen und servieren.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja