Im Südwesten kocht die Welt - Spanische und georgische Spezialitäten (28.03.2020)

Spanische und georgische Spezialitäten

Im Südwesten kocht die Welt

 

In dieser Woche stellen wir in "Im Südwesten kocht die Welt" ein spanisches Tapas-Lokal in Heidelberg und ein Georgisches Restaurant in Saarbrücken vor.

Sendung: Samstag 28.03.2020 17.00 Uhr

Seit über 20 Jahren verwöhnt der Katalane Angel Barbera die Gäste in der Heidelberger „Bodega Don Jamón“ mit Tapas und spanischen Spezialitäten. Das Ambiente in dem Heidelberger Lokal: urspanisch und rustikal – von der Decke hängen saftige Serrano-Schinken. Tapas gehören in Spanien zum Lebensgefühl unbedingt dazu - nach der Arbeit zieht man gemeinsam von Kneipe zu Kneipe und probiert sich durch kleine Essenshäppchen – die Tapas. Ein Stück von diesem Lebensgefühl wollen Angel und Restaurantbesitzerin Cornelia Thöne nach Heidelberg transportieren. Dafür lassen sie sich jede Woche etwas Besonderes einfallen - immer mittwochs steht eine neue Tapas-Kreation auf der Speisekarte. Bei den Gästen kommt das an - sie lieben das gesellige Ambiente in der Bodega und die Gaumenfreuden des Katalanen.

Spanische Spezialitäten

Auch Ana de la Rubia lebt davon, das kulinarische Spanien nach Deutschland zu bringen. Seit zehn Jahren betreibt sie in Gerlingen bei Stuttgart ihr kleines Unternehmen „Spanisch genießen“. Die gelernte Weinsommelière hat das Kochen von ihrem Großvater in Alicante gelernt. Aus Spaniens Südosten kommt die Paella. Kein Wunder, dass genau die in ihren Kochkursen eine zentrale Rolle spielt.

Ana vermittelt ihren Kursteilnehmern, wie einfach es ist, leckere Tapas im Alltag zuzubereiten. Und vor allem, wie viel Spaß das gemeinsame Kochen und Trinken macht.

Zu den Rezepten:
Angels Aioli
Tapas Rezepte aus dem Kochkurs
Paella mixta
Crema Catalana


Georgien und seine Spezialitäten

Kontakt

Restaurant Tbilissi
Saarstraße 13
66111 Saarbrücken
Tel.: 0681 91005645
http://tbilissibarrestolounge.cafelists.com
E-Mail: tbilissi-lounge@gmx.de

Die georgische Kochtradition zählt zu den ältesten der Welt. Mit ihrer Vielzahl an Gerichten ist die georgische Küche die abwechslungsreichste in der gesamten Kaukasus-Region. Zusammen mit dem heimischen Weinbau gilt sie sogar als touristische Attraktion.

Irakli Rukhadze ist gebürtiger Georgier und Besitzer des Restaurants Tbilissi in Saarbrücken. Die Küche seines Heimatlandes gilt als die abwechslungsreichste im ganzen Kaukasus. Zu den Spezialitäten zählen pikant gewürzter Schaschlik, ein Hähncheneintopf mit Tomaten-Zwiebelsoße oder Hammeleintopf mit Auberginen. Als kleiner Imbiss wird Chatschapuri gereicht, überbackenes Käsebrot, eine Art Pizza. Zu besonderen Anlässen gibt es Chinkali, mit Fleisch und Suppe gefüllte Teigtaschen.

Kontakt

Weinhandlung Korkenzieher
Pforzheimer Str. 371 B
70499 Stuttgart
Tel.: 0711 887 3080
www.korkenzieher.com
E-mail: info@korkenzieher.com

Den passenden georgischen Wein zu finden, ist in Deutschland nicht ganz einfach. Aber das soll sich ändern, wenn es nach Klaus Vogt geht, dem Besitzer der „Weinhandlung Korkenzieher“ in Stuttgart. Schließlich wird in Georgien seit mehr als siebentausend Jahren Wein angebaut.

Kontakt

Adzharuli Laghidze (das Chatschapuri Restaurant in Tiflis)
24 Shota Rustaveli Ave
Tbilisi
Tel.: 00995 514 64 56 45

Zu den Rezepten:
Chatschapuri
Chinkali

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja