Käse, Wurst und Trüffel aus Frankreich neu entdeckt

Käse, Wurst und Trüffel aus Frankreich neu entdeckt

Genuss mit Zukunft

 

Nachhaltig produzieren – auf dem eigenen Bauernhof, in eigener Manufaktur, das wollen immer mehr Menschen – auch an der Maas in Lothringen. Wir stellen Ihnen Produzenten und ihre Produkte vor, von seltenen Trüffeln bis zum aromatischen Käse.

Sendung: Samstag 06.03.2021 17.00 Uhr

Bildergalerie

Sendung vom 6. März
Die Rezepte
Wir präsentieren Ihnen leckere Rezepte wie ein Artischocken-Törtchen mit Ziegenkäse und Trüffeln, einen Brie de Meaux oder eine getrüffelte Crème Caramel.

Die Landschaft der Maasgegend ist abwechslungsreich. Auf dem kalkhaltigen Boden gedeihen viele Pflanzenarten – auch Trüffel. Lange war Lothringen als Trüffelland bekannt, bis das Wissen um die wohlschmeckenden schwarzen Knollen in Vergessenheit geriet. Erst vor etwa 50 Jahren wurden die wilden Trüffel wiederentdeckt – und wenig später auch gezüchtet.

Frankreich gilt weltweit als das Käseland schlechthin. Die Vielfalt ist riesig. Mehr als tausend Sorten sollen es sein. Käse gehört hier zum „schützenswerten Kulturgut“. In Lothringen wird viel Rohmilchkäse hergestellt, oft in kleinen Käsereien – mit Hingabe und Engagement.

Auf dem Land in Lothringen schwören die Menschen auf den Metzger „ihres Verrauens“. Oft fahren sie Kilometer weit, um bei ihrem Lieblingsmetzger die lothringer Wurst „Fuseau Lorrain“ zu kaufen.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja