Fahr mal hin - Entlang der Ill durchs Elsass (Teil 2)

Fahr mal hin - Entlang der Ill durchs Elsass (Teil 2)

Vom Großen Ried nach Straßburg

 

Fahr mal hin begibt sich auf den Weg der Ill durchs Elsass. Von der Illquelle im Süden des Elsass geht es bis nach Colmar und Straßburg.

Sendung: Sonntag 02.09.2018 14.30 Uhr

Über rund 220 km durchzieht die Ill das Elsass, von der Schweizer Grenze bis hinter  Straßburg - und manche sagen, das Land habe von ihr seinen Namen. Denn diejenigen, die „an der Ill saßen“, die `Illsassen` seien später Elsässer genannt worden. Auf alle Fälle ist die Ill, die oft parallel zum Rhein fließt, bevor sie in ihn mündet, eine Lebensader, an der sich das Elsass in all seinen Facetten spiegelt - traditionell, urban, fortschrittlich, still, amüsant, natürlich, kunstvoll. Dem Flusslauf und seiner nahen Umgebung zu folgen ist eine der lohnendsten Entdeckungsreisen, die man im Elsass machen kann.

Als Ausgangspunkte für den nördlichen Teil dieser Entdeckungsreise entlang der Ill zwischen dem Großen Ried und Straßburg bieten sich Straßburg und Umgebung an, aber auch Sélestat. Von beiden Städten aus sind alle wichtigen Ziele an und um den Fluss in maximal einer Stunde Fahrtzeit zu erreichen. Noch ein grundsätzlicher Tipp: Wer der Ill folgen möchte, sollte die Karten des IGN (Institut national de l’ information géographique et forestière) zu Rate ziehen (www.ign.fr) – im Großen Ried zum Beispiel gibt es so viele Wasserläufe, dass man schon einmal die Orientierung verlieren kann, und die Ill ist nicht immer ganz leicht zu finden. Die sehr genauen Karten mit Wanderwegen usw. helfen ausgezeichnet.

Artikel mit anderen teilen