da will ich hin ... Kopenhagen!

Kopenhagen, da will ich hin!

 

Kopenhagen gilt nicht nur als trendige Szene-Metropole, sondern ist mittlerweile auch bei Gourmets wegen seiner innovativen Restaurants sehr beliebt. Michael Friemel hat bei seinem Besuch einige Überraschungen erlebt und ist von der Stadt begeistert.

Sendung: Samstag 01.06.2019 17.00 Uhr

Kopenhagen ist mehrfach zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt worden, und ihre Bewohner sind angeblich die glücklichsten Menschen weit und breit. Sie haben den Ruf, kreativ, cool und immer guter Laune zu sein. Ihre Stadt nennen sie "hyggelig", was soviel heißt wie gemütlich, schick und schnuckelig. Moderator Michael Friemel macht sich auf den Weg durch die dänische Metropole, um zu erkunden, ob all das stimmt.

Impressionen aus Kopenhagen

Und er erlebt dabei so manche Überraschung: Mitten in der Stadt geht er erst einmal baden - in sauberstem Hafenwasser. Am Neuen Hafen, dem Szene-Treffpunkt, entdeckt er den Märchendichter Hans Christian Andersen, der 25 Jahre lang dort gelebt und viele seiner Geschichten geschrieben hat. Die "Kleine Meerjungfrau", das Wahrzeichen der Stadt, wird umzingelt von begeisterten japanischen Fans. Kopenhagen ist nicht nur Designhochburg, sondern war auch Jazzhauptstadt Europas. Beim Wachwechsel an Schloss Amalienborg verliert Michael Friemel bald den Überblick, und dann taucht im Vergnügungspark Tivoli auch noch unverhofft Königin Margarete II. auf. All das lässt ihn das Prädikat vergeben: Da will ich dringend wieder hin! Und natürlich gibt er auch Tipps, wie man gut und günstig übernachten und essen kann.

Königin Margarete II. im Tivoli (Foto: Maria C. Schmitt)
Königin Margarete II. im Tivoli

Touristische Informationen

Kopenhagen ist mehrfach zur lebenswertesten Stadt der Welt gewählt worden, die  Bewohner nennen sie „hyggelig“, was soviel heißt wie gemütlich, schick und schnuckelig. Auch Besucher sind schnell vom Charme der dänischen Hauptstadt eingenommen - und wenn dann irgendwo ganz unverhofft die Königin auftaucht, versteht man, was gemeint ist.

Die Kopenhagener wirken tatsächlich beneidenswert entspannt und lebensfroh. Sie lieben ihre Stadt, die von Kriegszerstörungen weitgehend verschont blieb und auch nicht rabiat modernisiert wurde.

Kopenhagen Tourist Information
Vesterbrogade 4A
1620 Kopenhagen V
Tel.: +45 7022 2442
E-Mail Tourist Information:
touristinfo@woco.dk

Wonderful Copenhagen
Nørregade 7B
1165 Kopenhagen K
Tel.: +45 3325 7400
E-Mail-Rezeption: woco@woco.dk

Sehenswürdigkeiten:

Nyhavn/ Neuer Hafen

Seit 1673 kommen Schiffe aus aller Welt in den Nyhavn, den Neuen Hafen. Wo damals Matrosen auf ihre Heuer warteten oder sie in den zahlreichen Kneipen verzechten, trifft sich heute Gott und die Welt, amüsieren sich Kopenhagener genauso wie Touristen. Märchendichter Hans Christian Andersen lebte insgesamt 25 Jahre am Nyhavn zwischen Matrosen und Freudenmädchen und schrieb hier viele seiner traurigen Geschichten. Der Nyhavn ist idealer Start- und Endpunkt für eine Erkundung Kopenhagens, stärken kann man sich überall, an der Straße oder in einem der zahlreichen Lokale am sonnigen Nordufer.

Nyhavn

1051 København K
www.nyhavn.com
Telefon: +45 3312 3233

Die Kleine Meerjungfrau

Ein erfrischender Spaziergang entlang der Uferpromenade und schon erspäht man – mit etwas Glück -  das Nationalsymbol der Dänen. Meist allerdings ist die zierliche Figur von vielen Fans umringt. Sie kommen aus aller Welt, um sich mit ihr fotografieren lassen, dabei misst sie nur 1,25 Meter. Das Märchen von der Nixe, die einen Prinzen aus dem Meer rettet, aber wegen einer Verwechslung von ihm zurückgewiesen wird – begeistert viele Menschen.

Runder Turm

König Christian IV. ließ den 35 Meter hohen Turm um 1640 erbauen und in der Spitze ein Observatorium einrichten. Dänemark war damals berühmt für seine astronomischen Forschungen. Heute ist der Turm ein beliebtes Ausflugsziel,  bei guter Sicht sieht man sogar die Öresundbrücke, die Dänemark mit Schweden verbindet.

Besonderheit: es gibt keine Treppen, der Turm schwingt sich spindelförmig nach oben, 7,5, Umdrehungen hinauf.

Noch immer befindet sich ganz oben im Turm ein Observatorium, das älteste noch funktionsfähige Europas. Turm und Observatorium gehörten vor mehr als 350 Jahren zur Kopenhagener Universität.

Runder Turm

K+45 33 73 03 73

www.rundetaarn.dk

Schloss Amalienborg

Jeden Mittag kurz vor 12 Uhr füllt sich der Platz von Schloss Amalienborg mit zahlreichen Schaulustigen. Die königliche Stadtresidenz besteht aus vier Palais und vor jedem schieben Soldaten mit Bärenfellmützen Wache. Die Wachablösung der Leibgarde von Königin Margrethe II. ist ein Touristenmagnet.

Wenn die Königin nicht zu Hause ist, findet nur der kleine Wachwechsel statt, ist sie da, ist noch viel mehr los. Dann verstärkt das Musikkorps den Auftritt der Soldaten.

Bootstouren

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Kopenhagen mit dem Boot zu erkunden. Alle Boote schippern lautlos und gemütlich durch die Grachten. Ihr besonderer Charme zeigt sich vor allem vom Wasser aus. Viele der alten und neuen Sehenswürdigkeiten liegen an einem der zahlreichen Kanäle. Die Guides sprechen fließend deutsch und erzählen so manche Anekdote.

Canal Tours

Gammel Strand 32, 1200 København, Dänemark
+45 32 96 30 00
www.canaltours.dk

Dänisches Design

Mit dem Design kam für Dänemark nach dem 2. Weltkrieg der Aufschwung, egal was, es besticht durch seine Originalität, Schlichtheit und seinen Komfort. Wieso?  Davon kann man sich  im Designmuseum überzeugen. Dänisches Design ist funktional, elegant, zeitlos schlicht. Weltweit ist es bekannt für seine klaren Linien und seinen Fokus auf das Material. Ursprünglich war dänisches Design ein Produkt seiner Zeit, nämlich den 1950er-Jahren. Die Nachkriegszeit war durch Materialmangel geprägt, weshalb Haltbarkeit und hohe Qualität gefragt waren.

Designmuseum Danmark
Bredgade 68
1260 Kopenhaven
info@designmuseum.dk
Tel: 0045 33185656

www.designmuseum.dk  

Überall in der Stadt gibt es auch Designerläden und –Kaufhäuser, z.B.

Normann

Osterbrogade 70
2100 Kopenhagen
Tel: 0045 355554459
www.normann-copenhagen.com

Designer Zoo

Vesterbrogade 137
1620 København V
www.dzoo.dk
E-Mail:  info@dzoo.dk
Telefon: +45 3324 9493

Illums Bolighus

Amagertorv 10
1160 København K
www.illumsbolighus.dk
kundeservice@illumsbolighus.dk
Telefon  +45 3314 1941

Royal Copernhagen

Am Stroget, Kopenhagens größter Shopping Meile, liegt das altehrwürdige Haus von Royal Copenhagen, der Königlichen Porzellan-Manufaktur seit 1775. Sie ist offizieller Hoflieferant des dänischen Königshauses. Bis heute werden viele Teile des ältesten Services von Hand bemalt.  Blau stand im 18. Jahrhundert ganz oben in der Beliebtheitsskala, die Farbe war teuer, bedeutete Wohlstand und Macht. Die Maler ließen sich von der bedeutenden chinesischen Porzellanmalerei inspirieren.

In den Schauräumen der Porzellanmanufaktur ist auch das teuerste Service ausgestellt: Flora Dabica. Es wird noch komplett in Dänemark bearbeitet, die Käufer kommen aus aller Welt, doch die Lieferzeit beträgt ein Jahr. Es gibt 3000 Pflanzenmotive, die ihm zugrunde liegen. Königin Margrethe II. hat es natürlich auch.

Royal Copenhagen
6 Amagertorv
1160 Kopenhagen
Tel: 0045 33137181
www.royalcopenhagen.com

Restaurant Peter Oxe

Das Restaurant Peder Oxe liegt an einem der malerischsten Plätze Kopenhagens. Cafés und Wirtshäuser säumen den Grabrödertorv, wo schon immer gern gegessen wurde. Franziskanermönche, die Grauen Brüder, hatten hier ihr Kloster und sollen wahre Festgelage veranstaltet haben.

Wie im Restaurant Peder Oxe setzen viele Köche auf regionale Produkte und bewahren die nordische Identität. Dänisches Nationalgericht ist Smörrebröd: Brotscheiben mit einem kunstvollen Aufbau mit Fisch, Fleisch, Geflügel und Gemüse.

Weitere Restaurants:

Restaurant Els

Store Strandstraede 3
1255 Kopenhagen
Tel: 0045 33141341

Café Flottenheimer

Skindergade 20,
1159 København K, Dänemark
+45 35 38 32 12

www.cafeflottenheimer.dk

Neue Markthallen

Torvehallerne
Frederiksborggade 21, 1360 København K, Dänemark
+45 70 10 60 70
www.torvehallernekbh.dk

Die Neuen Markthallen sind die größten aller Märkte in Kopenhagen. Über 60 Stände gibt es hier. Frischer Fisch, frischer Kaffee, Fleisch, Kräuter, Kuchen, einfach alles. Eine Mischung aus saisonalen, lokalen Produkten und das Beste aus fernen Ländern. Von Smörebröd bis zum Duck-Sandwich und Sushi.

Die Copenhagen Food Tours sind zum Preis von 600 Kronen (80 Euro) online unter www.CphFoodTours.dk oder telefonisch unter +45 5012 3645 buchbar. Im Preis sind die Geschmacksproben enthalten. Weitere Informationen: Copenhagen Food Tours, Tel. 0045-50123645, www.CphFoodTours.dk

Waffelbageren Nyhavn

Nyhavn 49
1051 Kopenhagen
Tel: 0045 3314 0698
www.vaffelbageren.dk

Royal Smushi Café

Amagertorv 6
1160 København K
www.theroyalcafe.dk
info@theroyalcafe.dk
Telefon+45 3312 1122

Ida Davidsen

Amagertorv 6
1160 København K
www.theroyalcafe.dk
info@theroyalcafe.dk
Telefon  +45 3312 1122

Museen

Ein Museum, das Architektur, Kunst und Natur in ganz besonderer Weise verbindet, ist das Louisiana Museum für moderne Kunst. Ein Privatmann hat es 1958 etwa 30 Kilometer nördlich von Kopenhagen gegründet. Sein Ziel: den Kunstwerken viel Raum zu geben und sie quasi im Spaziergang von den Besuchern entdecken zu lassen. Der Aufbau der Skulpturensammlung war von Anfang an ein Schwerpunkt mit den Skulpturen im Park, die sehr viel Platz haben. Von Giacometti gibt es  eine der größten Sammlungen in Europa und der Raum, der extra dafür entworfen wurde, ist ein großer Anziehungspunkt. Sogar im Innern wirken Skulpturen und Bilder unterschiedlich – je nach Wetter und Lichteinfall.

Louisiana Museum of Modern Art

Gl.Standvej 13
3050 Humlebaek
Tel: 0045 49190719

www.louisiana.dk

weitere sehenswerte Museen:

Schloss Rosenborg mit Kronjuwelen

Øster Voldgade 4A, 1350 København, Dänemark
+45 33 15 32 86
www.dkks.dk

Nationalmuseum

Prinsens Palæ, Ny Vestergade 10
1471 København K
www.natmus.dk
fogf@natmus.dk
+45 3313 4411
Fax +45 3347 3330

Ny Carlsberg Glyptotek

Dantes Plads 7
1556 København V
www.glyptoteket.dk
info@glyptoteket.dk
+45 3341 8141
Fax  +45 3391 2058

Einkaufsmeile: Stroget

Strøget ist eine der längsten Fußgängerzonen Europas und bietet eine Vielzahl von Geschäften, von günstigen Ladenketten bis zu einigen der teuersten Marken der Welt. Strøget, aus mehreren ineinander gehenden Straßen bestehend, ist 1,1 Kilometer lang und verläuft vom Rathausplatz bis zum Kongens Nytorv.

Fahrräder

Beim ersten Besuch in Kopenhagen glaubt man seinen Augen kaum – überall Radfahrer. Es soll sogar mehr Räder geben als Einwohner. Kopenhagen ist eine Radstadt, 400 Kilometer Radwege machen sie zur Biker-Stadt schlechthin. Man kann an jeder Ecke und in vielen Hotels Räder ausleihen. Mehr als eine Million Kilometer legen die Kopenhagener täglich mit dem Rad zurück. Sogar die Parlamentarier fahren mit dem Cycel zur Arbeit. Radeln ist gesund, umweltfreundlich, billig und man kommt schnell voran. Es ist einfach Kult und kaum jemand kann sich dem entziehen.

Vergnügungspark Tivoli

Kostenlose  Ballett- und Theateraufführungen haben im Tivoli-Park eine lange Tradition

Tivoli. Tivoli ist eine heitere, verspielte und rätselhafte Welt, eine Mischung aus Jahrmarkt und Erholungspark. Die Dänen kommen gerne zum Feiern von Geburtstagen,  Hochzeiten und Geschäftsabschlüssen. Selbst die Königin hat hier ihren 60. Geburtstag gefeiert. Das Konzept stammt aus dem Jahr 1843, damals erteilte König Christian VIII. die Genehmigung, einen Vergnügungspark anzulegen, weil er hoffte, ein Volk, das sich amüsiert,  denke weniger politisch.

Auch Hans Christian Andersen war Stammgast in Tivoli. Heute kommen jährlich 4 Millionen Besucher.

Vesterbrogade 3,
1630 København, Dänemark
Tel: 0045 33 15 10 01
www.tivoli.dk

Christiania

Seit der Gründung des Freistaates Christiania Anfang der 70er Jahre bauen die Bewohner Fahrräder, vor allem Lastenräder. Christiania ist eine Legende aus der Hippiezeit und eine der größten Touristenattraktionen Kopenhagens. 1971 besetzten junge Leute ein verlassenes Kasernengelände und riefen den Freistaat aus. Heute leben dort etwa 1000 Menschen aus allen Schichten in einer staatlich geduldeten autonomen Gemeinde - mit Anschluss ans Wasser.

Freistaat Christiania
Pusher Street
1440 Kopenhagen, Dänemark
www.christiania.org

Jazzclub The Standart

Das ehemalige Zollgebäude am Hafen beheimatet seit  Kurzem zwei  Restaurants und einen Jazzclub. Der hat sich in Dänemark und international schnell einen guten Namen gemacht. Das begann in den späten 50ern und frühen 60ern, als viele amerikanische Jazz-Legenden in Dänemark lebten. Stan Getz, Dexter Gordon, sie waren lange hier und inspirierten die Jazz-Szene nachhaltig. Die US-Jazzer spielten gemeinsam mit dänischen Musikern und brachten so den Rhythmus aus der Heimat des Jazz in den Norden.

The Standart Jazz Club

Havnegade 44
1058 Kopenhagen K
www.thestandardcph.dk
+45 72 14 88 08

jazz@thestandardcph.dk

Übernachtungsmöglichkeiten

Central Hotel
45 33 21 00 95
Tullinsgade 1
1610 Kopenhagen
www.centralhotelogcafe.dk

Hotel Wake Up Copenhagen

Borgergade 9
København K, Dänemark
+45 44 80 00 00
oder

Carsten Niebuhrs Gade 11
København V, Dänemark
+45 44 80 00 00

www.wakeupcopenhagen.dk    

Allgemeine Informationen

Kopenhagen Tourist Information
Vesterbrogade 4A
1620 Kopenhagen V
Tel.: +45 7022 2442
E-Mail Tourist Information:
touristinfo@woco.dk

Wonderful Copenhagen

Nørregade 7B
1165 Kopenhagen K
Tel.: +45 3325 7400
E-Mail-Rezeption: woco@woco.dk