Kulinarik

Aus römischen Wasserspendern kann man bedenkenlos trinken und so die oft unverschämt überteuerten Preise für zuckerhaltige Brausen umgehen.

Pizza e Gelato – billige Pizza und Eis auf die Hand – gibt es in Rom an jeder Ecke. Wer gehobener essen möchte, sollte sich etwas abseits der touristischen Hauptrouten umsehen. Römische Spezialitäten zu vernünftigen Preisen bekommt man zum Beispiel in der Hosteria la Vacca M'Briaca, dem Restaurant „Zur betrunkenen Kuh“.

Hosteria La Vacca M’Briacca
„Hosteria zur betrunkenen Kuh“, Via Urbana, 29, 00184 Roma

Ristorante Pesce Vizi Capitali
„Restaurant Sieben Todsünden“: Vicolo della Renella, 94,  00153 Roma – Trastevere, www.vizicapitali.com

Beer Pub in Trastevere
„Ma Che Siete Venuti A Fa'“, Via di Benedetta 25, 00153 Roma, www.football-pub.com

Giolitti, Eis und Kaffee
Via Uffici del Vicario, 40, 00186 Roma, www.giolitti.it

Übrigens: Espresso trinkt man günstiger an der Theke im Stehen. Dann kostet er zwischen achtzig Cent und ein Euro dreißig. Am Sitzplatz kann er bis zum Fünffachen kosten.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja